Browser zu alt!

Diese Seite kann in deinem Browser nicht richtig dargestellt werden!

Damit Du unsere Seite in vollen Zügen genießen kannst möchten wir Dich bitten deinen Browser auf eine neurere Version zu updaten.

Live long and Prosper
Dein STAR TREK DE Team
STAR TREK DE • Magazin // ST-Short Treks on BD/DVD

ST-Short Treks on BD/DVD zur Startseite

Am 2. Juni 2020 wird die Bluray und die DVD zu der Short Trek Reihe erfolgen, geht mit Captain Pike und Mister Spock und vielen Anderen auf die tollen Reisen oder schaut Euch zum ersten mal, seit den 70igern die neue Zeichentrick Folgen von Star Trek an

Was auf jeden fallf mit auf der silbernen Scheibe sein wird sind eine Menge Bonusmaterial, das wäre wie folgt: 

 

-        COMING OF AGE: In diesem Interview  sprechen Kurtzman, Regisseurin Maja Vrvilo und Schauspielerin Mary Wiseman über die Verwendung des Kurzfilms, um dem Publikum weitere Einblicke in Tillys Charakter zu geben.

 

-        SHALL WE DANCE: Der Autor Michael Chabon und Regisseur Olatunde Osunsanmi diskutieren über die Herausforderungen, eine fesselnde Geschichte mit nur einer Figur in der vertrauten Kulisse der USS Discovery für die Short Trek Folge "Calypso"  zu schaffen.

 

-        FIRST CONTACT  / KAMINAR: Ein tiefer Einblick in "The Brightest Star" der Sarus Hintergrundgeschichte zeigt mit den beiden Schauspielern und Drehbuchautoren.

 

-        COVERED IN MUDD:  Ein Interview mit Schauspieler Rainn Wilson über die Regie der Harry Mudd Short Trek Folge "The Escape Artist"  und seine Erfahrung auf beiden Seiten der Kamera.

 

-        ENSIGN SPOCK´S FIRST DAY: Der Autor Michael Chabon spricht über das Schreiben für Ensign Spock und das finden versteckter Talente in Bezug auf die Short Treks.

 

-        HERE COMES TRIBBLE: Die Fans werden in "The Trouble with Edward" sehen, wie Prop-Meister Mario Moreira über die Entstehung der beliebten Tribbles spricht.

 

-        SCORE: Eine Diskussion mit dem Oscar- und Grammy-Preisträger Michael Giacchino über die Arbeit  bei "Ephraim and Dot", in Bezug der Regie.

 

-        BEDTIME STORIES: Der Autor Brandon Schultz, der Regisseur Olatunde Osunsanmi und der Schauspieler Kenric Green ("Mike Burnham") diskutieren über die Entwicklung von "The Girl Who Made the Stars", dem animierten Short Trek, eine Gute Nacht Geschichte für Kinder 

 

 

-        THE MAKING OF SHORT TREKS: Ein ausführliches Gespräch mit dem ausführenden Produzenten Alex Kurtzman , wie und warum die Short Treks gemacht wurden.

 

-        TWO AUDIO COMMENT ARIES: Ein Interviewmit Executive Producers Alex Kurtzman, Jenny Lumet mit Kommentaren für die Folge "Runaway „ sowie ein Interview mit Anson Mount ( Captain Pike )  für die Folge "Ask Not".

 

-         

Die Shorts Bluray und DVD beinhaltet die Folgen "Runaway," "Calypso," "The Brightest Star," "The Escape Artist," "Q&A," "The Trouble With Edward," "Ask Not," "Ephraim & Dot," and "The Girl Who Made the Stars."

 

ENJOY

 

RENE von Bodisco

 

 

 

 

 

 

Der Roman passend zur Serie, Startrek.de holte sich ein paar Informationen vom Verlag und sprach mit Andreas Mergenthaler bei einer Tasse  Earl Grey Hot über die Zukunft der Bücher und jetzt wissen wir auch, warum zwischen den ST-Picard Folgen auf Amazon eine Woche Zeit ist, um mal ganz entspannt bei einer Tasse Earl Grey Hot ein STAR TREK BUCH zu lesen.... 

 

"Auf eine Tasse Earl Grey heiß mit Andreas Mergenthaler, von Cross Cult über den neuen Bestseller ST-PICARD"

 

Hallo Andreas, welcome back in den guten alten Zeiten... St-Picard ist in aller Munde und Ihr habt zu Beginn der Serie auf AMAZON 
das passende Buch verlegt - und es bricht alle Rekorde... kurz ... um was gehts im Buch ?

 

Der Picard-Roman beleuchtet die Rettungsmisison auf Grund der Supernova der romulanischen Sonne und den Androidenaufstand auf dem Mars genauer und damit auch die Gründe, weshalb Picard die Sternenflotte verlassen hat. Der Roman ist also eine gute Ergänzung zur Serie, besonders, da man mehr über die Vergangenheit der Serienfiguren Raffi, Dr. Jurato, Maddox, Elnor und anderer erfährt. Auch erfährt man Einiges darüber, welche politischen Folgen die Supernova für die Föderation hat – etwas, das die TV-Serie thematisch nur anreissen kann. Dabei sollte man beachten, dass der Band nun mal eine Tie-In Novel ist – also eine Ergänzung zur Serie. Was man nicht erwarten darf, ist, dass die Supernova wissenschaftlich begründet wird und auch der Androiden-Aufstand wird letztlich nicht „aufgeklärt“.

 

Wo ist es noch erhältlich bzw.  wann kommt die 2. Auflage?

 
Die zweite Auflage der Taschenbuchausgabe wurde diese Woche angeliefert, die E-Book-Ausgabe ist natürlich lieferbar und das Hörbuch erscheint am 13. März bei Lübbe Audio. Eingesprochen wird es gerade von Friedhelm Ptok, der aktuell Imperator Palpatine seine Stimme geliehen hat. Alle drei Ausgaben sind an bei allen gängigen Verkaufsstellen erhältlich bzw. zumindest bestellbar. Schwieriger dürfte es sein, noch an die limitierte Hardcover-Ausgabe des Romans, die „Fan-Edition“, zu kommen, da diese bereits kurz nach Erscheinen verlagsvergriffen war. Da braucht es schon etwas Glück.

 

Wie sieht es aus ? geht die Reihe weiter mit weiteren Büchern zum Thema?

 

Leider gibt es noch keine offiziellen Infos dazu, ob es weitere Romane geben wird. Weder vom US-Verlag noch von CBS. Wir stehen bereit, wenn weitere Romane zu Picard angekündigt werden und übernehmen diese natürlich herzlich gerne in unser Programm. Dafür gibt es für Fans aber in Kürze einen Picard Comicband. Ebenfalls eine Vorgeschichte zur TV-Serie, die Picard noch als Admiral im Dienst der Sternenflotte zeigt. Auch beim Comic spielt Raffi eine wichtige Rolle … Leider ist noch nicht ganz klar, wann wir den Band veröffentlichen können, denn es fehlt dem US-Verlag IDW noch das OK für die Coverabbildung. Die Freigabe von Patrick Stewart steht noch aus. Der Rest des Bands wäre schon druckfertig ...

 

Was sagst Du persönlich zur Serie ? Hast Du sie bisjetzt geschaut ?

 

Ich habe alle bis jetzt verfügbaren Folgen angeschaut und finde sie sehr gelungen. Der Look ist sehr hochwertig und teuer, der eingestreute Humor kommt gut, die Figuren sind interessant. Natürlich ist alles etwas ruhiger erzählt, als man das von SF-Serien heutzutage gewohnt ist. Das schadet aber nicht.  

 

Wie findest Du den alten Mann in neuer Uniform ?

 

Es ist schon ein tolles Gefühl und einfach Kult, Patrick Stewart wieder als Picard in Aktion zu sehen. Etwas schade finde ich es, dass er erst jetzt zu seiner wohl berühmtestes Figur zurückgekehrt ist. Man merkt ihm sein Alter natürlich an. Auch wenn die Serie sehr gut ankommt wird es also nicht mehr als zwei oder drei TV-Staffeln geben können … aber vielleicht kann CBS die Serie ja als Grundlage für eine Spin-off-Serie ohne Stewart nehmen. Sympathisch genug sind die neuen Figuren allemal.

 

 

Was sind Eure Pläne in nächster Zeit bei Cross Cult ... Gibts zur den nächsten Serien und den Aktuellen Serien schon irgendwas von Eurer Seite 
zu berichten....

 

Wir werden weiter eine Auswahl der besten, neuen Star-Trek-Romane und -Comics veröffentlichen. Leider hatte CBS vor dem Start von Picard den Ausstoß an neuen Romanen zu alten Star-Trek-Serien ja arg gedrosselt – deshalb wird weniger erscheinen als noch vor 2-3 Jahren. Die Romane zu „klassischen“ Trek-Serien laufen auch in Deutschland weiterhin ordentlich. Also Voyager, Deep Space Nine, TNG und Titan … die Romane zu Discovery kamen hingegen nicht so gut an. Was wir sehr schade finden. Wir sind gerade auch dabei, unsere nahezu 200 Star-Trek-Romane möglichst komplett lieferbar zu halten bzw. wieder zu machen. Teilweise als Print-on-Demand Ausgaben. Ob das auf Dauer möglich ist, liegt aber auch am Lizenzgeber.

 
Problematisch für manche Fans ist anscheinend, dass durch Picard einiges an Star-Trek-Romangeschichte „umgeschrieben“ wird. Manche Romane sind mehr betroffen, manche weniger. Wir sehen diese Probleme nicht. Gute Romane werden deshalb nicht entwertet. Sie bleiben gute Romanabenteuer, die sich mit dem, was in den neueren TV-Serien geschieht, durchaus messen können. Ähnlich erging es ja vielen Romanen und Comics bei Star Wars. Man sollte das eben als alternative Timelines sehen. So wie die Kinofilme der Kelvin-Zeitlinie eben einige Ereignisse der Originalserie anders erzählt haben als die TV-Serie, so erzählen tolle Romanreihen wie die Post-Nemesis TNG Romane, Titan oder die Destiny-Trilogie eben auch Geschichten einer separate Zeitlinie. Die Fans können sich selbst heraussuchen, was ihnen besser gefällt. Und wer sich trotzdem daran stört, der sollte eben zu Romanen greifen, die so gut wie unberührt geblieben sind, wie die Enterprise bzw. Rise of the Federation Romane, Peter Davids New Frontier Saga oder die „deutsche“ Prometheus-Trilogie.