Star Trek: that special something

Alle Fragen zu den TNG auf DVD Boxen
no avatar
DrunkDuck
Beiträge: 38
Registriert: 26.05.2003, 15:45
Wohnort: The Hague
Kontaktdaten:

Star Trek: that special something

15.06.2003, 21:56

Habt Ihr euch schon mal den Frage gestellt was euch so fasziniert an Star Trek, warum Ihr so begeistert davon sind? Die Frage habe ich für mich selbst versucht zu beantworten. Ich glaube dass Star Trek mich fasziniert aus 3 Gründe: die Einheit der Menscheit & Abwesentheit von Hunger u. Armut, die Intelligenz & rationalität der Menscheit und natürlich die beindruckende Technologie. Wie sieht Ihr das?

Sind wir alle idealisten?
Aye aye Cap´n :D

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

15.06.2003, 23:04

Mich fasziniert Star Trek vor allem wegen der Idee, daß man auf Raumschiffen leben kann und zwischen den Sternen umherreist. Ich meine die Enterprise z.B. ist doch sehr komfortabel und schön.
Ausserdem gefällt mir die Einheit und die Idee eine Völkerbundes mit den verschiedensten Spezies.
Und natürlich, daß es keinen Hunger und keine Armut mehr auf der Welt gibt.

Ob wir Idealisten sind? Ich kann nur von mir sprechen, aber ich bin eher Realist. Ich träume zwar von so einer Zukunft wie sie uns ST zeigen will, bin aber Realist genug um zu sehen, daß eine Zukunft wie sie z.B. in Babylon 5 gezeigt wird eher realistisch ist. Ich denke nicht, daß alle Menschen untereinander und mit anderen Spezies in Frieden leben können - ich meine schaut euch doch die Erde an! In gut der Hälfte aller Länder herrschen Kriege, Hungersnöte, Stammeskämpfe, Unterdrückung usw. Dazu müssen wir noch viel lernen. Abgesehen davon denke ich daß unglaublich viele Menschen eine ausgeprägte Xenophobie haben dürften, wenn wir erst mal anderen Spezies begenen, die führt zu Furcht, und Furcht führt zu... richtig, Aggressivität.
Ausserdem glaube ich nicht, daß andere Völker so friedliebend sind wie z.B. Vulkanier, und von daher würde es auch immer wieder sehr starke Reibungspunkte im Interspezies-Kontakt geben, was die Arbeit der Diplomaten auch nicht einfacher macht. Ich hoffe, daß wir irgendwann mal in Frieden leben können, aber dieser Frieden wird weltweit nie so erreicht werden, wie wir uns das vorstellen. Denn auch um in Frieden leben zu können und Ländern Freiheit zu bringen muß der Machthaber gestürzt oder Milizen entwaffnet werden, und das geht nur mit Militärischen Mitteln. Allein das ist schon leicht Schizophren. Um von heute auf die Zukunft zu schließen ST wäre wundervoll, aber für Menschen wohl zu perfekt um es jemals zu erreichen.
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
Kosh
Beiträge: 1565
Registriert: 25.07.2002, 12:41
Wohnort: Glauchau

16.06.2003, 00:08

Startrek fasziniert mich aus mehreren Gründen: Eine ideale Welt mit größtenteils friedlichem Zusammenleben verschiedener Rassen und Spezies. Die Abkehr der Menschheit von Profit und Geld und Zuwendung auf wichtigere Dinge.

Die Faszination ist hauptsächlich darin begründet, daß die Vorstellungen über die Zukunft sicher nicht der Realität in der Zukunft entspricht, da die Menschheit leider den Schritt zum Startrek nicht vollziehen kann, da Egoismus und das Suchen eigener Vorteile bei den Menschen leider gottes immer Priorität haben werden.

Hinzu kommt der Reiz von Science Fiction un den Fortschritt der Technik.
..........[http://www.trekchat-online.de.vu/]...........

Kosh formerly known as Michael Gehrt

no avatar
DrunkDuck
Beiträge: 38
Registriert: 26.05.2003, 15:45
Wohnort: The Hague
Kontaktdaten:

16.06.2003, 14:52

Die Faszination ist hauptsächlich darin begründet, daß die Vorstellungen über die Zukunft sicher nicht der Realität in der Zukunft entspricht


Die Faszination findet also sein Ursprung in das unerreichbare?
Um von heute auf die Zukunft zu schließen ST wäre wundervoll, aber für Menschen wohl zu perfekt um es jemals zu erreichen.


Wäre schön wenn der Menschheit wirklich so was erreichen würde. Aber wir werden´s leider nicht mehr mitmachen.
Aye aye Cap´n :D

no avatar
Kosh
Beiträge: 1565
Registriert: 25.07.2002, 12:41
Wohnort: Glauchau

16.06.2003, 15:08

@Drunkduck: Ich denke ja. Die Menschheit ist viel zu ichbezogen, sodaß ein System wie in ST nicht funktionieren kann, es sei denn die Menschheit ändert sich grundlegend (eher unwahrscheinlich) oder wird aufgrund eines globalen Vorkommnisses dazu gezwungen... Nur denke ich, daß die grundlegenden Charakterzüge später wieder durchbrechen würden. Ich habe da zur Menschheit nicht so ein Vertrauen. (Leider).
..........[http://www.trekchat-online.de.vu/]...........

Kosh formerly known as Michael Gehrt

no avatar
MHN
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2003, 11:52
Wohnort: Alpha Quadrant
Kontaktdaten:

16.06.2003, 15:37

Wie auch ? Wie Ro Laren schon treffend bemerkte, haben wir (die "Menschheit") uns ja kaum selber im Griff, die Profitgier steigt ins Unermeßliche, allen voran unser eigener Staat. Und ist es nicht die Profitgier, dann ist es halt Machtgier (--> Irak-Konflikt).

Star Trek ist ein Ideal, ein Modell wenn man so will. Wer tut da nicht von träumen ? Wenn man das von der heutigen politischen Denkensweise betrachtet, dann könnte man sagen, daß es der perfekte Kommunismus ist, der dort angeprangert wird. Kein Geld, alle arbeiten für das Allgemeinwohl, alle sind für die Erforschung und für die Wissenschaft da (übertrieben gesehen).

Daß es nicht funktionieren kann zeigt die unrealistische Darstellung im Detail (und auch bei TNG):

- Wer wäre so unverantwortlich und läßt Familien und deren Kinder auf einem Raumschiff durch das All hin und herfliegen, welches ständiger Gefahren ausgestetzt ist ?
- Damit die Serie eine siebte Staffel "erlebt" ist das Raumschiff "faktisch" unzerstörbar und wird dann in einem Hauptfilm auf dilettantische Art und Weise zum Trümmerhaufen. Netter Abgang :D

Ich glaube DeepSpace 9 ist von allen ST-Serien am meisten Realitätsnah dargestellt, wie es der Menschheit ergehen könnte.

Back to Topic:
Warum bin ich in den Bann von StarTrek gezogen ? Wahrscheinlich weil ebenhalt diese (scheinbar) perfekte Welt vorherrscht und die Menscheit alles und jedem trotzt, der unglaublichen (Fantasie der) Technik und das doch recht unbeschwerte Leben an Bord der unzähligen Raumschiffe. Weiterhin bin ich fasziniert davon, was es vielleicht für Lebewesen im All geben "könnte" und jedesmal frage ich mich, ob es überhaupt "dort draußen" Leben gibt. Nichtzuletzt sind die sozialen Interaktionen unterhalb (der) einer Crew immer wieder spannend ;)
Ich bin Arzt und kein .....
[size=-2]Computerprobleme ?[/size]

no avatar
DrunkDuck
Beiträge: 38
Registriert: 26.05.2003, 15:45
Wohnort: The Hague
Kontaktdaten:

16.06.2003, 16:12

Original von "Ro_Laren"
Ob wir Idealisten sind? Ich kann nur von mir sprechen, aber ich bin eher Realist. Ich träume zwar von so einer Zukunft wie sie uns ST zeigen will, bin aber Realist genug um zu sehen, daß eine Zukunft wie sie z.B. in Babylon 5 gezeigt wird eher realistisch ist.
Haha, wahrscheinlich fasziniert Babylon 5 mich deswegen nicht :D
Die Menschheit ist viel zu ichbezogen, sodaß ein System wie in ST nicht funktionieren kann, es sei denn die Menschheit ändert sich grundlegend (eher unwahrscheinlich) oder wird aufgrund eines globalen Vorkommnisses dazu gezwungen..


@Gehrt: Aber wenn mann alles hat was mann braucht? Gibt´s ja fast kein Grund mehr um ichbezogen zu denken, denn ich habe ja genau so viel wie du.

Wenn man das von der heutigen politischen Denkensweise betrachtet, dann könnte man sagen, daß es der perfekte Kommunismus ist, der dort angeprangert wird. Kein Geld, alle arbeiten für das Allgemeinwohl, alle sind für die Erforschung und für die Wissenschaft da (übertrieben gesehen).


Rofl! Hast du aber Recht. Sag mal, wenn´s keine notwendigkeit für Geld mehr gibt, heisst es keine Unternehmen u. keine Karrieren. Hm, was würden die Leuten auf Erde die kein Wissenschaftler, Arzt Kadet oder andere noble Berufe machen möchten/ können, denn den ganzen Tag eigentlich machen? Dann gäbe es wahrscheinlich auch keine Bars- und Kino´s mehr weil keiner dafür was bezahlt. Oder vielleicht gibt´s die dann Staatlich.

P.s. Picard hat aber mehr Privilegen als ein Kadet.
Aye aye Cap´n :D

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

16.06.2003, 19:09

In Star Trek gibt es aber noch Zahlungsmittel. Das ganze läuft so ab, daß man eine Art Kreditkarte hat (genannt Kreditchip) und damit wird bezahlt. Jeder der arbeitet wird entlohnt mit sogenannten Föderationcredits (die wohl auch das Zahlungsmittel darstellen).
Natürlich gibt es noch Firmen, Unternehmen und Karrieren, in den verschiedensten Bereichen, Starfleet, private Forschung, Wissenschaft und natürlich ausserhalb des Weltraums sprich auf der Erde. ;) Oh und Bars gibt es ganz sicher noch, in San Francisco in der Straße neben dem Akademiegebäude soll es eine Menge davon geben! :] Kino? Weiß ich jetzt gar nicht, wahrscheinlich schon alles 3-D und nach dem Motto ´mittendrin statt nur dabei´ - aber wer braucht Kino, wenn es ein Holodeck gibt? 8)

Nur ich denke die Menschheit würde auf dem Weg in diese wundervolle Welt versagen. Wenn wir sie hätten, denke ich würden die meisten Leute damit umgehen können, und dann würden die schlechten Eigenschaften wie Herrschsucht, Machtgier, Geldgier und zuviel Egoismus vielleicht tatsächlich weniger werden oder nicht in dem Ausmaß auftreten.

Aber bis wir in so eine Welt kommen, müssen wir noch unglaublich viel tun, und auf dem Weg dahin, wird es immer Leute geben, die mehr Macht oder Geld haben möchten, und ihr Ego in den Vordergrund stellen. Die Menschheit hätte größere Chancen, wenn sie in diese Welt reingesetzt würde, als wenn sie sie aufbauen müsste.
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
MHN
Beiträge: 8
Registriert: 16.06.2003, 11:52
Wohnort: Alpha Quadrant
Kontaktdaten:

17.06.2003, 00:13

Original von "Ro_Laren"
Wenn wir sie hätten, denke ich würden die meisten Leute damit umgehen können, .....
Ich vermute, in diesem einen Punkt irrst Du Dich. Es sind die wenigen Idealisten unter uns, die damit vielleicht umgehen können, denen es nicht nach Macht, Geld oder territoriale Erweiterung geht. ;)
Ich bin Arzt und kein .....
[size=-2]Computerprobleme ?[/size]

no avatar
Kosh
Beiträge: 1565
Registriert: 25.07.2002, 12:41
Wohnort: Glauchau

17.06.2003, 00:31

Das Problem ist nicht, daß ich genausoviel habe wie XY, sondern das gewisse Leute Mehr haben wollen, als alle anderen. Deswegen funktioniert das System sicher nicht.

Der Vergleich mit dem Kommunismus ist ideal. Und man sieht ja, wie gut das System funktioniert hat (Ironíemod aus). Wenige hatten mehr als andere. Es gab Meinungszensur und Einschränkungen der persönlichen Freiheit. Das nannte sich Sozialismus. Kommunismus ist zwar eine Idealvorstellung, aber wenn der Sozialismus schon nicht klappt....
..........[http://www.trekchat-online.de.vu/]...........

Kosh formerly known as Michael Gehrt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste