Kreinm & Kes

Alle Fragen zu den VOY auf DVD Boxen
no avatar
Daniel Heuel
Beiträge: 1148
Registriert: 19.08.2002, 02:09

01.09.2006, 20:40

Die Autoren haben doch viele Chancen vertan, besonders als Jeri Taylor Voyager verließ. Es war nämlich Taylor, die den Charakteren Leben einhauchte, nicht Berman oder Piller.

Man hätte meiner Meinung nach viel mehr aus dem Föderation -Maquis Dilemma machen können.

Auch hätte man die U.S.S. Equinox und ihre Crew längere Zeit mit einbeziehen können. Da hat man auch eine wunderbare Chance vertan.
"Domi concordia, forris pax!" Motto der FEF 2000


Der Star Trek Chat für alle Forummitglieder:
http://www.trekchat-online.de.vu

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

02.09.2006, 13:51

Ja, nicht umsonst ist ´Voyager´ die Serie der vertanen Chancen. Gute Ansätze, tolle Themen, aber alle nur oberflächlich und im TNG-Style in einer Folge gelöst, abgehandelt und vergessen.
Das ist es wohl auch was Voyager so durchwachsen machte. Man wusste genau nach 45 Minuten ist der ganz Spuk eh vorbei und man würde nie wieder etwas davon hören. Keine Moral, kein Lerneffekt und vor allem keine Charakterntwicklung aufgrund des Erlebten. Vor allem bei Kathryn Janeway hätte Jeri Taylor noch einiges machen können, gerade die letzten Staffeln wird sie schon ziemlich hart. Wieder eine Chance vertan. ;)
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

02.09.2006, 19:42

hmmmm - najaaa, irgendwo muss ich Dir zustimmen, aber auch nicht so ganz - leider kann ich es derzeit nicht besser formulieren - ich überlege noch ;-)))
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

no avatar
Fitzlibutzli
Beiträge: 33
Registriert: 23.02.2007, 16:22
Wohnort: Hessen

24.05.2007, 18:39

Ich denke, dass es bei einer so großen Serie wie Star Trek nur natürlich ist, wenn kleinere und mal größere Details in Vergessenheit geraten. Uns Fans fällt das natürlich auf, man bedenke die vollständige Bedeutung von Fan = Fanatisch. :D

Im Großen und Ganzen kann ich Euren Kommentaren nur zustimmen (mit teilweisem Schmunzeln im Hintergrund). Und um die Veränderungen in der Zukunft zu erklären, zitiere ich hiermit mal Dr. Olga Vukavitch: "Es reicht schon ein kleiner Lufthauch, um den Verlauf in der Zukunft zu verändern." (Wahrscheinlich hat jemand einmal zu viel genießt...) Und selbst Tuvok bemerkte ähnliches in dieser Folge, dass die Geschehnisse nämlich wohl kaum so ablaufen würden, wie Kes es erlebt hat.

Wer hat gesagt, Kes wäre nicht beliebt gewesen? Also bitte! Ich musste bei "Die Gabe" fast losheulen... Bitte keine Vorurteile!!
Hätte man Harry rausgenommen, wäre das überhaupt nicht erfreulich gewesen! Ebenso wenig erfreulich ist, dass Kathryn seine Beförderung vergessen hat... Sieben Jahre lang Fähnrich - ich denke, damit hat er einen Rekord geschafft.
Original von "Phoebe J."
Ja, nicht umsonst ist ´Voyager´ die Serie der vertanen Chancen. Gute Ansätze, tolle Themen, aber alle nur oberflächlich und im TNG-Style in einer Folge gelöst, abgehandelt und vergessen. [...] Vor allem bei Kathryn Janeway hätte Jeri Taylor noch einiges machen können, gerade die letzten Staffeln wird sie schon ziemlich hart. Wieder eine Chance vertan. ;)
Hach ja, *seufz* Staffeln 6 und 7 drehten sich größtenteils um Kathryn und Seven. War etwas langweilig...

Genießt die Sonne............
~ Lebt lange und in Frieden und möge die Macht mit Euch sein ~

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

24.05.2007, 18:52

Original von "Fitzlibutzli"
Wer hat gesagt, Kes wäre nicht beliebt gewesen? Also bitte! Ich musste bei "Die Gabe" fast losheulen... Bitte keine Vorurteile!!
Hätte man Harry rausgenommen, wäre das überhaupt nicht erfreulich gewesen! Ebenso wenig erfreulich ist, dass Kathryn seine Beförderung vergessen hat... Sieben Jahre lang Fähnrich - ich denke, damit hat er einen Rekord geschafft.
Stimmt, Kes war nicht so sexy, wie 7 of 9 - aber sie hätte man als Charakter vielleicht etwas mehr vorantreiben müssen. Sie blieb irgendwie trotz einiger "Ausrutscher" in andere Persönlichkeiten, das kleine, schüchterne Mädchen...
Aber warum eigentlich nicht Kes UND 7?? Wäre das so tragisch gewesen? Gibt es Vorschriften, die besagen, wieviele Hauptpersonen eine Serie haben darf?
Aber gut, es ist eh etliche Jahre her und nicht mehr zu ändern - allerdings hatte sich Jennifer Lien in den Jahren nach Voyager bis zu ihrer kurzen Rückkehr auch sehr zu ihren Ungunsten verändert - um nicht zu sagen, dass sie fett und alt geworden ist, was selbst die beste Maske nicht kaschieren konnte...
Und Harry? Genau, das er nie befördert wurde, wollte ich auch schon etliche Male erwähnen - aber immer wenn ich im Forum war, hatte ich es vergessen - allerdings - so viele Beförderungen gab es ja grundsätzlich nicht bei StarTrek, speziell in den Serien nicht - Sisko wurde befördert, Tom Paris degradiert und wieder zurückbefördert, aber sonst?
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

24.05.2007, 21:11

Und Harry? Genau, das er nie befördert wurde, wollte ich auch schon etliche Male erwähnen - aber immer wenn ich im Forum war, hatte ich es vergessen - allerdings - so viele Beförderungen gab es ja grundsätzlich nicht bei StarTrek, speziell in den Serien nicht - Sisko wurde befördert, Tom Paris degradiert und wieder zurückbefördert, aber sonst?

[/QUOTE]

Du hast noch La Forge, Worf (bei treffen der Generationen und DS9),Nog und sogar Ezri Dax vergessen die würden auch alle inerhalb der Serie befördert. Nur das bei La Forge kein großer Wirbel gemacht würde wei z.B. bei Sisko. Selbst Tuvok würde befördert weiß jetzt aber nicht in welcher Folge.

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

25.05.2007, 12:52

Original von Michael Wichert
Du hast noch La Forge, Worf (bei treffen der Generationen und DS9),Nog und sogar Ezri Dax vergessen die würden auch alle innerhalb der Serie befördert. Nur das bei La Forge kein großer Wirbel gemacht würde wie z.B. bei Sisko. Selbst Tuvok würde befördert weiß jetzt aber nicht in welcher Folge.
Ja, war mir klar, dass ich wen vergessen habe, aber Worf zählt nicht, das war - wie Du selbst festgestellt hast - im Film. La Forge wurde befördert? Also das war/ist mir tatsächlich entfallen - von was zu was denn?? Und Tuvok? Hmm, kann ich mich auch nicht wirklich dran erinnern. Nog? Hmm, war der zum Ende mehr als Kadett?
Ezri wurde befördert? Weiß ich alles gar nicht mehr, aber macht nix - ich bin grade dabei, DS9 wieder mal anzusehen und da werde ich es sicher bemerken... ;)
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

no avatar
Hstraling
Beiträge: 239
Registriert: 05.09.2002, 20:24
Wohnort: Bielefeld

25.05.2007, 20:45

Original von "spezies-8472"
so viele Beförderungen gab es ja grundsätzlich nicht bei StarTrek, speziell in den Serien nicht - Sisko wurde befördert, Tom Paris degradiert und wieder zurückbefördert, aber sonst?
Oh es gab einige Beföderungen in den Serien. So z.B. wurden
LaForge zum Lieutenant Commander,
Troi und Dr. Crusher wurden zum Commander,
Nog zum Fähnrich und am ende zum Lieutenant,
Tuvok zum Lieutenant Commander und
Kira zum Colonell

Ich weiss jetzt nicht ob das alle waren und die vorübergehenden Beföderungen wie z.B. Riker zum Captain u.s.w. sind da noch nicht mal eingeschlossen.

Bei Voyager waren sie aber recht sparsam was Beförderungen angeht und ich geb dir recht Harry hätte es durchaus verdient.

no avatar
Crystal Entity
Beiträge: 2250
Registriert: 03.10.2003, 15:56
Wohnort: Vega IX

26.05.2007, 11:12

Original von "Hstraling"
Bei Voyager waren sie aber recht sparsam was Beförderungen angeht und ich geb dir recht Harry hätte es durchaus verdient.
Fast schon ein Witz, dass der nie befördert wurde. Mit dieser kleinen Crew verschollen im Delta Quadranten....und so ein wichtiger Mann läuft noch in der siebten Staffel als Fähnrich herum. Unglaublich! :D
Win or lose, there´s always Hyperian beetle snuff.

no avatar
CaptainSJ
Beiträge: 3092
Registriert: 20.04.2003, 11:50
Wohnort: Aus W bei F bei K in Nordhessen, Erde (SOL III), Alpha Quadrant

26.05.2007, 14:47

So, ich bin jetzt auch mal wieder dabei, Voyager zu schauen. Und da ich krank war, hatte ich im Bett ewig dafür Zeit. Somit habe ich kurz hintereinander die beiden "temporalen" Folgen geschaut.
Original von "spezies-8472"
In eben dieser Folge erfährt sie, dass ihr nur geholfen werden kann, wenn sie die genaue Phasenvarianz des verursachenden Krenim-Torpedos ermitteln kann - was sie dann ja auch macht und erfolgreich behandelt wird. Mal abgesehen davon, dass sie zu dieser Zeit gar nicht mehr an Bord der VOYAGER ist, sondern stattdessen 7of9 und auch abgesehen davon, dass sie eine ganz andere Varianz ermittelt, als eben später 7of9
Seven bekommt genau die gleiche Phasenvarianz heraus, nämlich 1,47.
- zum Ende der Folge warnt sie Captain Janeway doch eindringlich vor den Krenim und macht sich auch sofort auf, einen Bericht zu verfassen...
[...]
Kann sich wirklich bei der ersten Begegnung mit den Krenim NIEMAND mehr an Kes und ihren Bericht erinnern?
Wie schon geschrieben wurde, das war eine komplett andere Zeitlinie. Am Anfang der Doppelfolge konnte man ja sehen, dass die Zeitlinie verändert wurde.
Weitere Crewmitglieder sind willkommen.
Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste