Frauen in Star Trek

Alle Fragen zu den VOY auf DVD Boxen
Gesperrt
no avatar
lena mützel
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2007, 13:17

Frauen in Star Trek

06.04.2007, 13:54

Was denkt ihr über Janeway?
Und wie wurde die Einführung der Borgdrohne Seven of Nine empfunden?

no avatar
AntiGravEinheit
Beiträge: 436
Registriert: 14.07.2004, 07:07
Kontaktdaten:

07.04.2007, 07:45

Wird das jetzt wieder eine Umfrage für ein Buch á la "Gefährliche Planetengirls - Die Frauen auf der Enterprise" (Alexandra Rainer) oder "Neue Geschlechterwelten?" (Uta Scheer) oder "GeBorgte Identität" (Andrea zur Nieden)?

Meine Meinung zu diesen Büchern:
Die Autorinnen fallen ihrem eigenen Klischee zum Opfer und schaffen die Voraussetzungen dafür selbst, indem sie falsche Schlußfolgerungen auf Grund mangelnder Star Trek-Kenntnisse ziehen - und das teilweise sogar auf der Grundlage falscher Informationen von Leuten, die glauben, die Psyche eines Star Trek-Fans zu kennen.

"Neue Geschlechterwelten?" erfüllt für mich nicht die Qualität einer wissenschaftlichen Arbeit (es ist eine Magisterarbeit bzw. möchte es gerne sein). Ich halte es eher für einen Schenkelklopfer, es sind einfach zu viele sachliche Fehler enthalten.

Nichts gegen Frauen als Autorinnen, als Beispiel sei auch das Buch "Star Trek und Philosophie" (Gregor Becker) angeführt. Der glaubt auch, sich mit Star Trek auszukennen.
Auffallend ist, wenn man sich z.B. Amazon-Rezensionen durchliest, daß einige Autoren dieser Bücher sich gegenseitig hochloben.
*hüstel*

AntiGravEinheit

no avatar
Dax [10044]
Beiträge: 364
Registriert: 08.08.2002, 22:01
Wohnort: Hamburg

07.04.2007, 10:01

Wie kommst du darauf, das diese Frage Grundlage für ein Buch sein soll? Für mich kommt das aus dem Posting überhaupt nicht hervor.
"What you have are bullets, and the hope that when your guns are empty I´m no longer be standing, because if I am you´ll all be dead before you´ve reloaded."

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

07.04.2007, 12:25

Du hast Recht, das geht aus der Fragestellung nicht hervor. Aber aus der Art wie die Frage gestellt worden ist. Kein ´normaler´ Trekkie, der sich mit anderen Leuten über Star Trek austauschen will, wählt folgende Formulierung:
Wie wurde die Entführung der Borgdrohne Seven of Nine empfunden?
Das klingt eher nach jemandem, der die ganzen Ansichten in eine wissenschaftliche Arbeit verwursten will (siehe oben genannte Autoren - auch gleich noch ´uminterpretieren´ möchte). Ein weiterer Hinweis dafür ist, dass es keinerlei eigene Ansätze zu dem Thema gibt. Kein Vorschlag wie sie Janeway einschätzt oder zu Sevens Entführung steht.
Wenn ich eine Diskussion erwarte, dann schmeiss ich nicht einen Brocken hin: ´Vogel friss oder stirb´, sondern leiste auch eigene Anstöße, zeige dass ich eine Meinung zu dem Thema habe und mir meine Gedanken gemacht habe.
Das das hier nicht der Fall ist, denke ich es ist wieder eine Eintagsfliege (im Bezug aufs posten in diesem Forum), die möglichst viele Antworten erwartet, die sie dann auswerten kann.

Da ich allerdings hier meine Meinung über Janeway schon so oft kundgetan habe, dass es sämtliche noch aktiven Mitglieder vertreiben würde, diese Wiederholung nochmal zu lesen, würde ich empfehlen die Suchfunktion des Boards zu nehmen, denn gerade das Thema gibt es immer wieder mal in den verschiedensten Ausführungen.

Ich rätsle auch noch was der Titel ´Frauen in Star Trek´ nun mit der Fragestellung zu tun hat. Für ´Frauen in Voyager´ fehlen noch Kes, B´Elanna und von mir aus Seska.
Für ´Frauen in Star Trek´ fehlen mindestens Uhura, Beverly Crusher, Deanna Troi, Kira Nerys, Jadzia Dax und noch Ezri Dax, vermutlich könnte man auch noch mehr finden, wenn man sucht. Der Titel im Bezug auf diese Fragestellung, ist natürlich sehr unwissenschaftlich, allerdings was heutzutage alles als ´wissenschaftlich´ durchgeht.... damit hatte die letzte ´offene´ Erhebung doch etwas mehr wissenschaftlichen Charakter.

Kurzum, ich denke in der Hinsicht sind wir ein bisschen gebrannte Kinder hier. ^^
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
AntiGravEinheit
Beiträge: 436
Registriert: 14.07.2004, 07:07
Kontaktdaten:

15.04.2007, 09:13

@Phoebe J.:
Das sehe ich im Prinzip genau wie Du.
Von unserem letzten Umfrager Karl Westritschnig hat man auch lange nichts mehr gehört ...

AntiGravEinheit

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

15.04.2007, 19:56

@Antigraveinheit:
Ja das stimmt. Ich denke es wäre eigentlich das mindeste, den Leuten, die einem geholfen haben zumindest zu danken und dann vielleicht auch die Daten der (wenn schon erfolgten) Publikation zugänglich zu machen, oder zumindest mitzuteilen wo man sie finden kann. Aber bislang kenne ich auch niemanden, der das wirklich getan hat, in diesem Forum.

EDIT: Wenn man von ihm spricht. ^^ Es gibt ihn doch noch.
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
lena mützel
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2007, 13:17

16.04.2007, 13:13

nun gut, ich bin kein fan (merkt man sofort) und beschäftige mich uta scheer. so weit so gut. allerdings ist es nicht meine absicht, irgendwelche negativen erinnerungen an wissenschaftlichen arbeiten zu wecken.
ich wollte nur ganz unbefangen ein kleines meinungbild abfangen und habe im forum nicht die antworten gefunden, nach denen ich gesucht habe. mich interessiert halt, ob die fans die charaktere so sehen wie uta scheer oder eben nicht, sagen wir, es handelt sich hierbei um eine kleine gegenstudie...

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

16.04.2007, 15:09

Danke schön! Ich glaube so kommst du hier ein wenig weiter, als nur mit deinem ersten Post.
Ich bin gerne bereit dir meine Ansichten dazu zu schreiben, sobald ich etwas Zeit habe, was die nächsten Tage der Fall sein wird. Ich hoffe allerdings du hörst dich auch in anderen Foren um, denn hier tummeln sich leider nicht sehr viele aktiver User.
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
Dax [10044]
Beiträge: 364
Registriert: 08.08.2002, 22:01
Wohnort: Hamburg

16.04.2007, 17:10

Ich habe diese Art von Sekundärliteratur nie gelesen. Was meint den Uta Scheer zu Frauen in Star Trek?
"What you have are bullets, and the hope that when your guns are empty I´m no longer be standing, because if I am you´ll all be dead before you´ve reloaded."

no avatar
AntiGravEinheit
Beiträge: 436
Registriert: 14.07.2004, 07:07
Kontaktdaten:

16.04.2007, 19:00

Oh, das kann man wohl nicht mit einem Satz beantworten. Ich habe das Werk auch nicht gelesen, aber der Admin vom Trekkies Forum.
Am besten liest Du dir mal diese beiden Postings durch:
http://www.trekkies-forum.de/thread.php ... #post35110
http://www.trekkies-forum.de/thread.php ... #post35111

Ich für meinen Teil nehme die Charaktere einfach so hin, wie sie sind und welchen Zweck sie in der jeweiligen Serie erfüllen.
Ich versuche ganz sicher nicht, irgendwas hinzuinterpretieren, was sich der Autor wohl dabei gedacht haben könnte, wer auch immer wie auch immer aussieht und was das für eine Symbolik bezüglich des Captains und dem Raumschiff, das jener welcher kommandiert, zu tun haben könnte.
Für mich ist das einfach Unterhaltung, teilweise auch mit einer gewissen Botschaft dahinter. Aber viel mehr auch nicht.

AntiGravEinheit

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste