Avtivision kündigt vorzeitig den Vertrag mit Viacom

Moderator: Holger
Antworten
no avatar
Charlie_ZeroOne
Beiträge: 401
Registriert: 19.09.2002, 15:53
Wohnort: Bremen

Avtivision kündigt vorzeitig den Vertrag mit Viacom

02.07.2003, 11:47

Das es soweit kommt war klar! Activision hat den 1998 unterzeichneten 10-Jahres Vertrag mit Viacom, der verantwortlichen Firma für das "Star Trek"-Franchiese, gekündigt.
Die Gründe seien, dass der Vertrag von Viacom nicht eingehalten wurde. Viacom versprach, die TV und Kino produktion kontinuirlich auszubauen. Seit dem Vertrag wurde nur ein Kinofilm gedreht.
Die Einschaltquoten von Enterprise seien miserable.
Das Activision seine Spiele nicht mehr verkaufen kann, seien diese Gründe. Activision hat Viacom angeklagt und verlangt Schadensersatz.
Kann "Star Trek" noch mehr Rückschläge verkraften?

Lest euch auch den Artikel unter dem Link durch:
http://www.voyager-center.de
[FONT=tahoma]Alles, was du mit dir nimmst, ist das, was du zurücklässt![/FONT]

no avatar
André Förster
Beiträge: 340
Registriert: 11.08.2002, 14:15
Wohnort: Spreewald

02.07.2003, 13:48

Find ich nich gut, muss ich jetzt echt mal sagen!
RESISTANCE IS FUTILE bye bye Data

no avatar
Charlie_ZeroOne
Beiträge: 401
Registriert: 19.09.2002, 15:53
Wohnort: Bremen

Weitere "Star Trek"-Kinofilme

02.07.2003, 16:52

Jetzt hat sich Viacom zu Wort gemeldet:
Auf einer Pressekonferenz wurde über Activisions Vorwurf, das Franchiese nicht genug zu fördern so geantwortet: "Wir haben auch in Zukunft vor, "Star Trek"-Kinofilme zu drehen, und wir unterstützen die aktuelle Serie, Enterprise, wo wir nur können. Activision hat nur vor, über den gerichtlichen Weg den Vertrag von 1998 neu auszuhandeln".
Also ich finde das sehr gut, dass von ganz oben bestätigt wurde, dass es weitere "Trek"-Filme geben wird.
[FONT=tahoma]Alles, was du mit dir nimmst, ist das, was du zurücklässt![/FONT]

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

02.07.2003, 21:51

Um das zu Wissen hätte ich keine Pressekonferenz von Viacom gebraucht. Egal wer das Franchise fördert oder nicht, ich denke die Kuh ist noch nicht fertiggemolken. ;)

Selbst wenn es ein paar Jahre dauert, nach den jüngsten Pleiten, Pech und Pannen wie Quotenabstürze und mangelndes Interesse, es wird weiterhin Star Trek Filme geben. Die Fangemeinde ist immerhin groß genug.

Meiner Ansicht nach, sucht da nur jemand wieder einen Sündenbock, damit er nicht selbst was auf den Deckel bekommt, und jetzt hat sich Activision eben für Viacom entschieden. Die können allerdings für das abebbende Interesse am Sci-Fi Markt allgemein (dem natürlich aus Star Trek angehört, das das natürlich auch zu spüren bekommt) auch nichts. Vermutlich hat Viacom da recht, da geht es einfach nochmal um einiges an Kohle und Vertragsänderungen.
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
Tarbas
Beiträge: 228
Registriert: 16.07.2002, 00:37
Wohnort: maybe from earth, maybe from the future

03.07.2003, 19:02

Mh, Tatsache ist nun mal, dass sich fast niemand mehr für Star Trek zu interessieren scheint. Du siehst das an Einschaltquoten, Fanaktivität und Kinobesuchern. :(
It is not in the stars to hold our destiny but in ourselves.
united they stand

no avatar
Kosh
Beiträge: 1565
Registriert: 25.07.2002, 12:41
Wohnort: Glauchau

08.07.2003, 22:06

Die Quoten des Kinofilms waren aufgrund der Positionierung so bescheiden. Wer unbedingt parallel gegen HdR bestehen will, braucht sich nicht zu wundern, wenn er abgebürstet wird. :(
..........[http://www.trekchat-online.de.vu/]...........

Kosh formerly known as Michael Gehrt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste