Star Trek Picard

Moderator: Holger
Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47797
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Star Trek Picard

31.01.2020, 18:03

Nein. Über Amazon kommen die in geduckter Form erst im Sommer. :(

Eben Episode 2 gesehen. Fazit noch besser als der Pilot! Der Spannungsbogen bleibt straff. Daumen hoch. Zu Beginn wird noch mal auf den Androidenaufstand vom 5. April 2385 (Jahrestag des 1. Kontakts) eingegangen. Wir erfahren auch etwas über die Motive der Romulaner bezüglich der Angriffe auf Dahj. Ein uralter Geheimbund der "Dhjad Was"h, der wie Sektion 31 in der Illegalität auch über Leichen geht, steckt dahinter. Haß, Angst und Abscheu vor künstlichen Lebensformen ist das Motiv. Romulaner haben keine Androiden und haben daher auch nie dran geforscht.

Nun sind auch Romulaner in der Sternenflotte (und wen wundert's, mit Verbindung zum Dhjad Wash). Seit TOS-Zeiten sieht man wieder einen Commodore, der Dienstgrad war ja seit TNG irgendwie suspekt.

Dann ein Schock: man war ich blöde (oder einfach nur alt?). Es fiel mir wie Schuppen von den Augen - Bruce Maddox der die neuen Androiden nach Datas neuralen Überresten klonte ist der gleichnamige Commander aud TNG "Wem gehört Data". Was für ein Brett hatte ich da vor dem Kopf!

(Beim Intro ist mir aufgefallen das dort nicht seht basierend auf Star Trek von Gene Roddenberry, sondern expliziert nach TNG von Gene Roddenberry.)

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37208
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 07:48

Ein paar Dinge sind mir aufgefallen, die gelungene Rätsel aufwerfen:
Commodore Oh ist Vulkanierin - in der ersten Einstellung sah man das Vulkanische Logo auf ihrem Schreibtisch.
Lt. Rizzo ist offenbar Romulanerin und ein Schläfer bzw. Agentin - sie beschreibt eine Verbindung zu Commodore Oh, aber nicht welcher Art diese ist.

Bruce Maddox war mir sofort ein Begriff, vor allem in Verbindung mit Data und der Androidenforschung - offenbar liegts am Alter, Holger! :lol: :P

Das Detail im Intro fiel mir nicht auf - muss ich mal drauf achten.

Die Szenen im Borgkubus fand ich spannend - nun verstehen wir auch das Bild aus dem Trailer, wo romulanische "Wärter" auf einem Hochgang mit Alkoven im Hintergrund auf orange gekleidete "Häftlinge" blicken. Es offenbart sich ein ganz anderes Bild... ;)
Ich schätze der Kubus wird reaktiviert und alle Besucher werden assimiliert. :lol:

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47797
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 08:12

Vor allen das Erzähltempo gefällt mir. Natürlich gibt es Stimmen im Web denen passiert zu wenig. Finde ich nun überhaupt nicht. Als ich das Shuttle mit der Aufschrift TAXI sah musste ich schmunzeln.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37208
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 08:18

Das Taxi ist mir auch nicht aufgefallen - mach Detail übersieht man einfach.... :lol:

Nun, wem die Szenen am Mars zu wenig Action waren, der soll doch JJ-ST anschauen. Bei PIC geht's eindeutig nicht um Action und das ist auch gut so - so bleibt mehr Zeit und mehr Geld für bessere Drehbücher und Dialoge und Inhalt!!!

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47797
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 08:23

Wobei es ja auch gute Action bei PIC gibt. Ist aber in einem Maße wo es passt.

Bild

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37208
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 08:54

Cooles Bild!!

Yup, ich vermisse die Action nicht - der Spannungsbogen reicht vollkommen aus, um die Episoden kurzweilig zu gestalten.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37208
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: Star Trek Picard

03.02.2020, 13:37

Was mir auch aufgefallen ist: im Sternenflotten HQ sieht man ja die Hologramme in der Empfangshalle - die 1701 und die 1701D. Die klassische 1701 ist im neuen Design von DSC gehalten. Ein Detail, das mir sehr gut gefällt, weil es eine gewisse Kontinuität der neuen Serien wiederspiegelt.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47797
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Star Trek Picard

05.02.2020, 07:23

Ist mir auch aufgefallen das man hier eine Verknüpfung Zwischen der TNG-Zeit und der neuen (auf's Design bezogen) TOS-Zeit etabliert hat.
Da Commodore Oh weiß das ihre Adjutantin ein Agent des geheimen Geheimdienst der Romulaner ist und ihr auch Weisungen gibt, kann ich mir vorstellen das wieder mal Kräfte im Spiel sind die die Wiedervereinigung von Vulkaniern und Romulanern anstreben und vielleicht auch separatistisches Gedankengut mit im Spiel ist. Ob der Flottenadmiral da wirklich mitmischt oder nur mißbraucht wird bin ich mir noch nicht sicher. Das werden wir aber sicher erst zu einem späteren Zeitpunkt wissen. So bleibt es spannen und man kann weiter gut spekulieren.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37208
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: Star Trek Picard

05.02.2020, 07:27

Ich glaube nicht, dass Commodore Oh (wie ist eigentlich das Kürzel von Commodore? Cmo?) weiß, dass Rizzo eine Romulanerin ist.
Das wurde zumindest nicht laut ausgesprochen - sie weiß lediglich von Rizzos Infiltrator...

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47797
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Star Trek Picard

05.02.2020, 07:32

Ich muss mir die Episode noch mal in Ruhe ansehen. Hab ich mit der ersten ja auch gehandhabt. Manchmal übersieht oder überhört man eben ein Detail.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste