News zu neuen ST-Projekten

Moderator: Holger
Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37389
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

24.03.2020, 15:40

Wenn die Schauspieler nicht die Selben sind, sollte man auch die Firguren Kirk, Spock & Co weglassen. Das täte dem Film denkbar schlecht, wieder neue Gesichter einzuführen!!

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48236
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

24.03.2020, 15:44

Es soll ein Film ohne Kirk & Co. werden - neue Gesichter in neuen Figuren..

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48236
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

24.03.2020, 15:54

Update zum Stand der Produktion des Spin-Offs Secion 31:

Kurzman beschreibt in seinen aktuellsten Interview das Spin-off Section 31 als eine Art »Black-Ops CIA-Abteilung« von Star Trek, die auf Deep Space 9 gegründet wurde.* Die Serie hat einen ganz eigenen Ton, das sich »von den bisherigen Star-Trek-Serien unterscheide«. Bei Section 31 handelt es sich um eine Geheimoperation der Sternenflotte, die weder an Vorschriften noch Ideale der Föderation gebunden ist.

Die Idee zur Serie stammt übrigens von der Schauspielerin Michelle Yeoh selbst, verrät der Produzent. Demnach hatte die Philippa Georgiou-Darstellerin nach ihrem ersten Auftritt in Discovery den Wunsch geäußert, mit ihrem Charakter ein Spin-off zu entwickeln. Gesagt, getan.

Der komplett andere Ansatz der Section 31-Serie verspricht laut Kurzman, die Zuschauern eine »völlig andere Ecke des Star Trek-Universums« zu zeigen, die man zuvor »geografisch noch nie erkundet« hätte. Demnach steht eine »neue Mythologie« im Mittelpunkt. Auch würde sie »einiges von Georgiou abverlangen«, verrät Kurzman, was »in Discovery so nie möglich wäre«.

Derzeit werde im Writer-Room bereits an den Drehbüchern gearbeitet. Ein Serien-Start dürfte demnach frühestens Ende 2020, eher Anfang 2021 stattfinden.

*) Sektion 31 wurde als Teil des Sternenflottengeheimdienstes der Erde (nicht der Sternenflotte) zu Beginn der 2. Hälfte des 22. Jh. gegründet - da gab's DS-9 noch gar nicht. Ich hoffe das das nur ein gedanklicher Versprecher Kurtzman's war - nicht das hier schon wieder die nächste Canon-Falle liegt.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37389
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

25.03.2020, 08:08

Wenn sie DS9 als Ausgangspunkt nennen, kann Giorgiou nicht mitspielen bzw. nur durch eine Zeitreise dorthin gelangen.

Kurtzman könnte auch gemeint haben, dass die Sektion31 in der SERIE DS9 eingeführt wurde (was ja auch stimmt).
Gegeben hats die S31 ja schon zu Archers Zeiten.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48236
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

25.03.2020, 08:59

Dann wäre die Bemerkung zu verstehen. Auf welche Weise Giorgiou in die 'alte' Zeit zurück kommt kann ich nur spekulieren. Vielleicht bemächtigt sie sich des Anzugs.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37389
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

25.03.2020, 09:10

Stimmt, sie ist ja auch der Discovery mit in die Zukunft gereist.
Also es bleibt spannend. ;)

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48236
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

28.07.2020, 10:15

Strange New Worlds Update:

Die Produktion der neuen Serie Star Trek: Strange New Worlds startet recht früh im kommenden Jahr (2021) und die erste Staffel soll dann irgendwann 2022 ausgestrahlt werden - natürlich immer vorausgesetzt, die Corona-Pandemie lässt diesen Zeitplan zu. Laut Produzent Alex Kurtzman befinden sich die Drehbücher schon seit einiger Zeit in Arbeit, die Storys für 10 Episoden stehen bereits fest.

Wir werden in der Serie einen Spock erleben, der durch sein Zusammentreffen mit seiner Schwester Michael Burnham in der zweiten Season von Star Trek: Discovery die "Erlaubnis" erhalten hat, menschlich zu sein. Die Liebe, die er von seiner Schwester erfahren hat, wird sein zukünftiges Verhalten und seine Handlungen mitbestimmen.

Captain Pike muss in Star Trek: Strange New Worlds mit seinen inneren Dämonen kämpfen, da er weiß, wie sein Schicksal aussieht. Er muss damit zurechtkommen, dass er in einigen Jahren diesen schweren Unfall erleidet und für den Rest seines Lebens verkrüppelt sein wird. Pike soll Schauspieler Anson Mount zufolge daran arbeiten, das Beste aus seiner begrenzten Zeit zu machen, die er noch außerhalb des Rollstuhls hat. Dabei steht aber nicht nur sein eigenes Wohl im Fokus, sondern das des Universums.

Nummer Eins, die erste Offizierin an Bord der USS Enterprise, gespielt von Rebecca Romijin, gab einen Hinweis darauf, dass sich die Serie darum dreht, dass man sich gemeinsam dem Unbekannten ergibt. (Quelle: pcgames.de)

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37389
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

28.07.2020, 12:40

NEUE SERIE:


Star Trek - Prodigy

Es handelt sich dabei um ein Projekt von Nickelodeon und wird eine Serie für größere Kinder. Macher der Serie sind zB auch bei Lego Ninjago verantwortlich gewesen. Es soll dabei um eine Gruppe Teenager gehen, die ein verlassenes SF-Raumschiff finden und damit auf Abenteuerreise starten und ihren Platz im Universum suchen.
Starttermin ist eine vage Andeutung: 2021

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48236
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

28.07.2020, 12:46

Ja, der Titel ist nun offitiell:
Bild

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37389
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

28.07.2020, 12:48

Cool - da kann ich meine Kinder auch für ST motivieren. ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste