News zu neuen ST-Projekten

Moderator: Holger
Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 21218
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: News zu neuen ST-Projekten

07.01.2020, 12:48

Pine soll ja wohl auch schon für einen neuen Kinofilm zugesagt haben, las ich.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

07.01.2020, 13:16

Ich sprach vom 4. ST-Kinofilm der in der Kevin-Zeitlinie spielt. Also den der nach ST Beyond folgen wird..

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

13.01.2020, 16:08

Jetzt hat sich Hawley persönlich zum 4. Film geäußert. Er habe seine eigene Interpretation von Star Trek und greife auf das zurück, was er an der Serie Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert geliebt habe, sagt Hawley. Bei Star Trek gehe es um Erkundung, Menschlichkeit, Diversität und kreatives Problemlösen. Zu diesen Elementen der Serie wolle er vordringen. Action finde er an und für sich nicht unbedingt interessant, sofern sie nicht der Story diene..

Na wie klingt das?

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37398
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

13.01.2020, 16:36

Hört sich wieder einen Schritt näher ans Roddenberry'sche an...

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

14.01.2020, 08:00

Oder was ganz, ganz anderes. Würde mich da nicht festlegen wollen. Die Informationen sind noch rar und widersprechen sich zum Teil. Aber eine gewisse Hoffnung behalte ich mir einfach vor.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37398
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

14.01.2020, 08:16

Aber bis es soweit ist, fließt noch viel Wasser den Bach runter... :lol:

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

14.01.2020, 09:04

Ich denke das der Film erst in zwei Jahren ins Kino kommt. Frühstens.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 37398
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

14.01.2020, 12:06

Jup, vor Ende 2021 kommt da nix, was ich mal gelesen habe.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

25.02.2020, 13:41

Zu dem neuen 4. (nach ENT) Kinofilm:
Es gab jüngst etwas Verwirrung rund um den nächsten Star-Trek-Kinofilm. Zuerst hieß es, dass die Schauspieler der letzten drei Kinofilme mit dabei sind, doch dann äußerte sich Scotty-Darsteller Simon Pegg, dass er gar nichts über den Film weiß und auch nicht glaubt, dass er und seine Kollegen mit dabei sein werden. Jetzt gibt es eine Aussage von Regisseur und Drehbuch-Autor Noah Hawley.

Zurück zu den Wurzeln

Hawley, welcher für die Serien Fargo und Legion verantwortlich ist, meinte, dass er sich voll und ganz auf Star Trek konzentrieren wird, sobald die vierte Staffel von Fargo abgeschlossen ist. Er will wieder zurück zu den Wurzeln gehen und mit seinem Film das zeigen, was etwa die Serie Star Trek: The Next Generation ausgemacht hat. Er möchte eine positive Zukunft darstellen, in der es um die Erkundung des Weltraums geht und die Helden zusammenarbeiten, um gemeinsam kreative Lösungen für Probleme zu finden.

Er bringt hier eine Szene aus Star Trek 2: Der Zorn des Khan an, als Captain Kirk seine Brille aufsetzt und die Schilde der von Khan übernommenen USS Reliant herunterfahren lässt, um angreifen zu können. Das ist laut Noah Hawley eine Schlüsselszene. So etwas zu drehen kostet nicht viel, zeigt aber genau den Kern von Star Trek - das Finden von kreativen Lösungen in eigentlich ausweglosen Situationen. Action muss für ihn immer zur Story passen. Hawley meint, dass er schon eine Idee für einen neuen Film hat und mit Paramount darüber spricht, jetzt muss er das Drehbuch schreiben.

Gefragt, ob der nächste Film im "Kelvin"-Universum der letzten Kinofilme spielt oder sich eher an den neuen Serien wie Star Trek: Discovery oder Star Trek: Picard orientiert, erklärte er, dass er keine Auflagen von Paramount hat, sich an irgendetwas zu orientieren. Er möchte seine eigene Version von Star Trek zeigen, die mit dem bisherigen Material aber respektvoll umgeht, genauso, wie das auch bei Fargo der Fall ist. Er will nichts verändern, was die Fans lieben, wird aber dennoch etwas Eigenständiges machen.
(Quelle: pc-games.de)

Wahrscheinliche Fake-News:

Probleme bei Star Trek?

Die folgenden Gerüchte stammen von 4Chan und sind daher mit Vorsicht zu genießen, da das Netzwerk einen Ruf hat, oft Fehlinformationen zu verbreiten:
•Es soll keinen richtigen Plan für die Zukunft von Star Trek geben:

•Alles ist ein verrücktes Durcheinander
•Star Trek lief bei CBS noch nie schlechter
•Das CBS-Management ist wütend darüber, dass Star Trek Discovery und Star Trek Picard angeblich nicht so gut ankommen
•Der ausführende Produzent Alex Kurtzman ist in der Schusslinie
•Es heißt, Kurtzman habe mit der Arbeit an der Section-31-Serie begonnen, aber es gibt diese Serie gar nicht
•Star Trek Discovery Staffel 3 wird die letzte sein
•Außer der dritten Staffel von Star Trek Discovery ist nichts geplant. Die letzte Folge wurde als Serienfinale geschrieben
•Der CBS All Access-Streaming-Dienst wird zu einem neuen Viacom-Streaming-Dienst zusammengeführt, und alle Shows auf CBS All Access werden neu bewertet, einschließlich des gesamten Star-Trek-Franchise
•Bryan Fuller wurde angesprochen, um das Star-Trek-Franchise zu übernehmen, soll das Angebot jedoch aufgrund der Art abgelehnt haben, wie man ihn vor der Premiere von Star Trek Discovery behandelt hatte
•Alle neuen Serien nach Lower Decks und der Nickelodeon-Show Prodigy existieren nicht. Diese Shows erhalten jeweils maximal eine Staffel oder werden sogar abgebrochen
•Kurtzman hat sich auf die Serie Clarice konzentriert, nicht auf Star Trek
•Angebliche Leaks rund um eine Pike-Show oder Picard Staffel 2 sind falsch. Es ist nichts geplant
•Wie bei Star Wars soll das Merchandinse ein Hinweis auf den Erfolg einer Serie sein und die Merchandising-Verkäufe zeigen angeblich, dass Star Trek ein "beispielloses Debakel" ist
•Es gibt noch weniger Lizenznehmer für Star Trek Picard als für Star Trek Discovery (das im Grunde keine hat)

Darüber hinaus sind diese Gerüchte von Youtuber OverLord aufgetaucht, der die oben stehenden zudem bestätigt:
•Die Star-Trek-Animations-Serien werden ausgestrahlt, weil sie bereits finanziert sind
•CBS hat viele gefälschte 4Chan-Posts veröffentlicht, um die Leaker zu diskreditieren
•Ira Behr und / oder Ron Moore sollen angeworben werden, um dieses Chaos zu beseitigen
•Kurtzman wollte unbedingt die Serie Section 31 haben, aber niemand will es oder wird es finanzieren
•Im Juni oder Juli könnte etwas Großes passieren
•Wenn etwas kein Geld einbringt, verschwindet es
•Viacom versucht angeblich herauszufinden, wie der Streaming-Service zu Disney+ konkurrenzfähig gemacht werden kann

Vermutlich handelt es sich um Fake-Informationen zu Star Trek. Daher solltet ihr sie mit Vorsicht genießen.
(Quelle (comicbook.de)

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 48276
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

24.03.2020, 14:56

"'Star Trek 4' ist eine Fehlbezeichnung":

Noah Hawley wird als Gast in einer Folge des Hollywood-Reporter-Podcasts TV’s Top 5 zu hören sein, die im April 2020 ausgestrahlt werden soll, und einige Informationen aus diesem Interview veröffentlichte The Hollywood Reporter nun schon vorab.

Hawley ließ sich nicht gänzlich in die Karten blicken, machte jedoch klar, dass es eine „Fehlbezeichnung“ sei, seinen „Star Trek“-Film „Star Trek 4“ zu nennen: „Als lebenslanger Fan werde ich das Franchise nach meinen ganz eigenen Vorstellungen gestalten.“

Neuer "Star Trek", neue Figuren:

Dass er nicht nur von einem neuen Cast, sondern eben auch von neuen Figuren spricht, liest sich wiederum so, als würde Hawley in seinem Film den Fokus womöglich gar nicht auf die üblichen Verdächtigen wie Kirk, Spock und Co., legen, sondern womöglich neue, vielleicht sogar neu erfundene Figuren in den Fokus rücken.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste