News zu neuen ST-Projekten

Moderator: Holger
Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36470
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

18.06.2019, 15:22

Nagut - das ist jetzt keine Überraschung, weil wir ja heuer e schon unseren guten Jean Luc bekommen ist das auch keine Tragödie.
Bin ja schon auf Short Treks gespannt - angekündigt war ja für den Sommer schon was...

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46253
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

18.06.2019, 15:54

Ich las was von September, aber das in diesem Jahr noch 2 Shorts kommen war eigentlich bestätigt.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46253
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

19.06.2019, 13:36

Kurtzman zum gegenwärtigen Zeitplan:

"Es dauert wirklich ein Jahr vom Schreiben bis zum fertigen Produkt"..."(die) VFX in einer Star Trek- Show kann sieben Monate dauern, während ein neues Set vier bis fünf Monate Bauzeit benötigt..."Ich muss (im Voraus) zwei oder drei Jahren planen, wenn es um die Erstellung einer neuen Star Trek- Show geht."

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46253
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

20.06.2019, 07:25

Gestern Abend gab es einen Podcast mit Alex Kutzman, hier das Wichtigste in Zusammenfassung:

Als CBS Hauptverantwortlicher für alle „Star Trek“ betreffenden Dinge, habe er konkrete Pläne, in welche Richtungen sich das altehrwürdige Franchise in Zukunft entwickeln soll.

Er habe vor das Star Trek“-Universum in den nächsten zehn Jahren noch um einige weitere Ableger zu erweitern .Dazu wolle er neue Zielgruppen für „Star Trek“ begeistern und kam dabei auch auf die geplante „Star Trek“-Animationsserie zu sprechen, die sich an Kinder unter neun Jahren richten soll:
„Wir haben neue Generationen und ‚Trek‘ hat generell immer bei Leuten Anklang gefunden, wenn sie zwischen neun und zwölf [Jahren alt] waren. [Die Zielgruppe] hat nie weiter gereicht und es wurde auch nicht versucht [, jüngere Menschen zu erreichen]. Für mich ist das eine gewaltige verpasste Chance, besonders, weil man ja wirklich die Herzen und den Verstand mit positiven Botschaften beeinflussen will – Botschaften, wer wir als Menschen und als Leute sind und wie unsere Zukunft aussehen wird. Also, warum nicht jung anfangen?“
Kurtzman ginge es dabei nicht darum, Spielzeug zu verkaufen, sondern darum, „Star Trek“ an die Massen zu bringen, die vorher keinen Zugang zum Franchise
hatten :!: :
„[…] Jeder aus der alten Generation [von Fans] sollte in die neue Generation mit einbezogen werden, es sollte immer Respekt für beide vorhanden sein und doch muss immer auch Neuland erschlossen werden..“
Kurtzmans Masterplan - Die nächsten zehn Jahre: :idea:

Um dies zu gewährleisten, plane Kurtzman, neben der Animationsserie, bei der Dan Hageman und Kevin Hageman („Trolljäger“) als Showrunner fungieren werden, auch noch eine ganze Reihe anderer „Star Trek“-Projekte. „Geplant sind mehrere Serien“, lautet seine Ansage.

Ein „Star Trek“ Serienprojekt brauche laut Kurtzman vom Schreiben der Drehbücher zum fertigen Produkt ungefähr ein Jahr, weshalb der „Transformers“-Produzent gerne früh absteckt, an was in den kommenden Jahren gearbeitet wird.
„Ich bin zu CBS gekommen und habe gesagt ‚ich glaube, ihr habt da ein Universum, das zu wenig ausgenutzt wird und eine Fanbase, die hungrig ist nach einer Menge mehr.‘ Ich habe sie dann in den Plan eingeweiht, den ich mir für die nächsten fünf bis zehn Jahre ‚Trek‘ so vorgestellt habe.“
Diese "Star Trek"-Serien sollen noch kommen:

- Picard-Serie „Star Trek: Picard“ mit Patrick Stewart
- Ein Spin-off um Michelle Yeohs „Star Trek: Discovery“-Figur Philippa Georgiou und die sternenflotteninterne Geheimorganisation Sektion 31.*)
- Eine Serie rund um die Sternenflotten-Akademie ("Ad Astra!" [Latein.: Von den Sternen] befindet sich ebenfalls in Entwicklung)
- Außerdem spiele Kurtzman mit dem Gedanken, seinen in der zweiten Staffel „Discovery“ neu eingeführten jungen Mr. Spock Ethan Peck und seine Crew auf separate Abenteuer zu schicken.**)
- Animation #1 "Star Trek Lower Decks"***)
- Animation #2 "Star Trek Nickelodeon" (Arbeitstitel)****)

:D

*) Man möchte mit den Dreharbeiten beginnen sobald die dritte Staffel von Star Trek: Discovery im Kasten ist. Das Showrunner-Duo aus Erika Lippoldt und Bo-Yeon Kim ist aktuell damit beschäftigt, die Geschichten auszuarbeiten.
**) Sehen wir gar Pike u. Number One wieder :?: - Da wäre toll.. 8-)
Bild
***)Auch wenn der Startschuss noch eine Weile in der Zukunft liegt, dürfte das Projekt von Mike McMahon eines der nächsten sein, welches das Licht der Welt erblickt. In seiner an ein erwachsenes Publikum gerichteten Serie geht es um eines der unwichtigsten Raumschiffe der Flotte. Neu ist nun die Information, dass man ein Grundkonzept der Real-Serien umdrehen wird. Das große Drama, die sogenannte A-Story, wird in dieser Serie nur im Hintergrund ablaufen, während sich der Fokus der Serie auf die kleinen Geschichten richtet. Alex Kurtzman beschrieb diese Idee folgendermaßen:
"Mike’s Show ist für Kinder, würde ich sagen; Kinder von 11 bis 70 Jahren. (...) Die großen, verrückten Sachen laufen hier nur im Hintergrund und sind von untergeordnetem Interesse für die Geschichte, die im Fokus steht. Keine Trek-Show hat so etwas jemals getan."
****)Die noch unbetitelte zweite Animationsserie richtet sich an ein jüngeres Publikum und soll langfristig zu einer Verbreiterung der Fanbase beitragen. Darin geht es um eine Gruppe von Teenagern, die ein altes Sternenflottenschiff finden und sich auf die Reise machen, Abenteuer zu erleben und Sinn im Leben zu finden. Die verantwortlichen Hageman-Brüder zielen dabei offenbar auf einen äußerst modernen visuellen Stil ab, wie Kurtzman verriet:
"Die Hageman-Brüder machen eine Show für Nickelodeon, die vollkommen anders sein wird als Star Trek: Lower Decks. Ich werde den Namen der Serie noch nicht verraten, sie wird sich aber stark von der anderen unterscheiden. Es ist eine Show für jüngere Kinder, die komplett CG-animiert sein und sich sehr nach Kino anfühlen wird. Wir haben erste Storyboards gesehen und ich würde sagen, es ist auf einem Level mit Love, Death and Robots, wenn man nach der reinen Schönheit, der Ausleuchtung und dem filmischen Gefühl geht. Es fühlt sich komplett anders an und Nickelodeon war sehr offen und unterstützte die Ideen, weil sie, wie ich denke, sehr aufgeregt sind, neue Energie ins TV zu bringen, insbesondere in Sachen Animation."
Star Trek: Short Treks:

Für Star Trek war dieses Kurzformat etwas vollkommen Neues gewesen und hatte durchaus zu erfreuen gewusst. So war es dann auch kein Wunder, dass man der Reihe direkt eine Zukunft einräumte. Waren wir Fans aufgrund der bisherigen Äußerungen von zwei neuen Abenteuern ausgegangen, stellte Kurtzman nun klar, dass es sich um deren sechs handeln wird.

Zwei davon sollen animiert sein und eher auf ein jüngeres Publikum abzielen. Der Komponist Michael Giacchino zeichnet für eine Episode verantwortlich, Olatunde Osunsanmi (Regisseur bei Star Trek: Discovery) für die andere. Die anderen vier dürften als Lead-In für die dritte Staffel der Discovery-Crew eingesetzt werden und somit im bekannten Stil daherkommen. Dennoch schätzt Kurtzman an dem Format noch etwas anderes:
"Was ich an den Short Treks liebe ist, dass sie (...) uns die Möglichkeit geben, mit verschiedenen Dingen zu experimentieren. (Wir haben dort) Regisseure, mit denen wir noch nie gearbeitet haben (und) Stile, die wir noch nicht ausprobiert haben."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
So, ich denke das ist genug Futter und Diskussionsstoff..

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36470
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

21.06.2019, 08:43

Ein stark abgespeckte Version habe ich auch gelesen. Das verspricht sehr viel gutes für unser geliebtes Franchise.
Eine Serie mit Pike wäre nach Picard wohl mit das Beste, dass die Typen machen könnten!!!!!
Vielleicht denkt man über eine kurze Serie in der TNG-Ära nach - The Orville funktioniert doch auch!!!!!!

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46253
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

21.06.2019, 09:27

Du wirst Dein TNG-Flair mir ST Picard bekommen da bin ich mir sicher. :D Schön finde ich das mal jemand über den Tellerrand schaut und ein Gesamtkonzept entwickelt das ein Jahrzehnt im voraus plant. Nachdem die Duos Harve Bennett / Nicholas Meyer &. Rick Berman / Brannon Braga das Roddenberry'sche Erbe abgaben ist Alex Kurtzman der erste der mir wieder Vertrauen in die Zukunft des ST-Franchise gibt. Sicher werden uns die Projekte unterschiedlich interessieren und ansprechen. Ist aber denke ich für alle was dabei.
Interessant fand ich im Podcast das es ein paar Grundaussagen zu den beiden Animes gab. "Lower Decks" wird sich mit den kleinen Tücken des täglichen Routinedienstes auf einem Raumschiff befassen und dabei weitestgehend die großen Missionen oder interstellaren Konflikte außen vor lassen und "Nickelodeon" behandelt den Weg der Selbstfindung und des Erwachsenwerdens von Teenies auf einem alten Raumschiff.. :)

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36470
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

21.06.2019, 09:37

Da bieten sich interessante Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen.
Weiß man, in welchen Epochen die Animes spielen? Bei Animes ist ja das tolle, dass alle bekannten Charaktere auftauchen können.
Star Wars - Clone Wars hat da einen echt guten Ansatz gehabt - man ist auf sehr viele Figuren aus den Filmen näher eingegangen.
Das kann man bei der Ansetzung von Lower Decks vielleicht weniger, aber dennoch ist es möglich und verbindet alt bekanntes und neues ganz gut.

Serie für Kinder: Toll!!! Die Jugend gehört als Trekkie "herangezüchtet"!!!!

Das Konzept für 10 Jahre setzt halt einen finanziellen Erfolg voraus - alle Zeichen stehen aber auf Grün!!!

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46253
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

21.06.2019, 10:12

Serie für Kinder: Toll!!! Die Jugend gehört als Trekkie "herangezüchtet"!!!!
Meinst Du das jetzt ironisch? Ich hoffe nicht. Das wäre vielleicht der Einstieg Deiner Kinder und ihrer Mutter, so sie Dein Hobby noch mit Kopfschütteln begleiten.. ;)

Über den Zeitrahmen der Handlung ist noch keine Silbe verlautbart wurden. Ich denke aber mal das beide im 'aktuellen' Kontext, also Übergang 24. zu 25. Jh., angesiedelt sein werden. So wie ST Picard.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36470
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

21.06.2019, 11:22

Ich meinte das ernst - der Ansatz von Kurtzman ist gut!!!!
Die Serie wird ich ganz sicher meinen Kindern zeigen - vielleicht lassen sie sich begeistern!!!

Lower Decks dürfte vielleicht eher ins TOS passen aber im Prinzip ist es mit jeder Zeitperiode möglich.

Benutzeravatar
ST-Ghost
Beiträge: 211
Registriert: 25.10.2017, 12:19

Re: News zu neuen ST-Projekten

22.06.2019, 19:16

Bereits am 25. Oktober letzten Jahres bestellte All Access offiziell zwei Staffeln der Zeichentrickserie "Star Trek - Lower Decks" ;) .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste