News zu neuen ST-Projekten

Moderator: Holger
Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36137
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

15.04.2019, 14:51

Reliant und Ceti Alpha klingt schon ganz stark nach Kahn - aber laut offiziellen Berichten soll das Projekt Kahn-3-Episoden-Serie auf Eis liegen.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 45710
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

15.04.2019, 15:44

Ja, die Produzenten sollten sich nicht verzetteln.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36137
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

16.04.2019, 07:58

Verzetteln in der Zettelwirtschaft - das ist eine große Gefahr. :lol:

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 45710
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

03.05.2019, 07:15

Quentin Tarantino ist noch nicht aus dem ST-Rennen:
Quentin Tarantino soll es weiterhin bald in die unendlichen Weiten des Weltalls verschlagen. Aktuell ist er noch mit seinem Hollywood-Liebesbrief Once Upon a Time... in Hollywood beschäftigt, doch danach will er sich wieder Star Trek widmen.

Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino überraschte mit einem Star-Trek-Drehbuch, das relativ schnell durchgewunken wurde, aber zu dem bisher die weiteren Details fehlten. Im Gespräch mit Slashfilm hat der Filmemacher nun ein Update dazu gegeben: „Das Drehbuch ist geschrieben. Und wenn ich nach 'Once Upon A Time In Hollywood' wie Punxsutawney Phil wieder mein Haupt gen Sonne neige, dann nehmen wir die Gespräche dazu wieder auf.“
(Quelle: Serienjunkies)

Allerdings setzt CBS z.Z. voll auf TV bzw. Stream. ST-Kinofilme fahren seit ST X nicht mehr die gewünschten Gewinne ein, Abrams ST 3 war sogar ein Verlustgeschäft, so das die Budget- und Gagenkürzung für den geplanten 4. Teil letztlich zum gegenwärtigen Aus geführt haben.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36137
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

03.05.2019, 07:52

Tarantino hätte sicherlich einen ganz anderen Aspekt in das Franchise eingebracht und ein ganz neues Publikum angesprochen.
Ich bin da dennoch guter Dinge, dass da vielleicht doch was draus wird - allein sein Name garantiert schon eine gewisse Masse an Zusehern.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 45710
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

03.05.2019, 09:26

Tarantino hätte
Du sprichst so als wenn das jetzt Vergangenheit wäre, eigentlich sagt mein Post das das Rennen noch immer noch offen ist. ;)

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36137
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

03.05.2019, 15:11

Na dann:

Tarantino würde .... :P

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 45710
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

06.05.2019, 10:12

Fand ich ganz interessant..
Warum Star Trek nie wieder Star Trek sein kann:

Alleiniger Rechteinhaber von Star Trek ist – nach der Aufspaltung von Viacom im Jahr 2005 – CBS. CBS hatte aber kein Interesse, selbst neue Produktionen unter dieser Star Trek Lizenz auf den Weg zu bringen.

Paramount war im Gegensatz dazu sehr daran interessiert, weiterhin gutes Geld mit Star Trek zu verdienen. CBS räumte Paramount dafür eine alternative Lizenz ein, die es Paramount allerdings nicht erlaubte, auf den bestehenden Inhalten aufzubauen. Rechtlich musste dazu ein Abstand von 25% gehalten werden. :shock:

Wenn sich also Kirk und Co in Star Trek 11 zu ihren Abenteuern aufmachen, dann sind das nicht dieselben Figuren, die wir aus TOS kennen. Bereits diese Figuren sind Figuren aus einem alternativen Star Trek Universum, und die Geschichte wird nicht erst durch Neros Zeitreise verändert.

Dasselbe gilt für Star Trek Discovery und die angekündigte Serie mit Picard. Keine der Figuren ist ident mit den Figuren, die wir kennen, da sie aus rechtlichen Gründen mindestens 25% anders sein müssen.

Rein rechtlich handelt es sich dabei zwar noch immer um Star Trek. Mit dem Star Trek Canon, der an die originale Star Trek Lizenz gebunden ist, haben diese neuen Star Trek Produktionen allerdings nichts mehr zu tun und dürfen sie das auch nicht.

Es gibt daher im Moment zwei Star Trek Lizenzen, wobei dies allerdings verschleiert wird. Wo jetzt Star Trek draufsteht, ist nicht mehr jenes Star Trek drin, das sich echte Trekkies erwarten. Es ist eine gekonnte und gewollte Irreführung, die sich allerdings nicht zu rechnen scheint :roll: .
(Quelle: Thomas Fraiß, Wirtschaftsanwalt und Prozessanwalt in Wien)

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 45710
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: News zu neuen ST-Projekten

06.05.2019, 13:27

Neben Patrick Stewart als Jean-Luc Picard finden sich keine ehemaligen Crewmitglieder der Enterprise in der Schauspielerriege der Serie: Auf der Besetzungsliste stehen Santiago Cabrera, Michelle Hurd und Evan Evagora sowie die zuletzt bekannt gegebenen Alison Pill, Harry Treadaway und Isa Briones.

Das Erzähltempo sei zudem wesentlich geringer, wie sich Kurtzman im Vergleich zu Discovery äußerte. Michael Chabon versicherte aber, dass man versuche, eine hoffnungsvolle und positive Vision der Zukunft zu zeichnen.

Regie 1. u. 2. Folge Hanelle Culpeppe, 3. u. 4. Jonathan Frakes..

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36137
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

Re: News zu neuen ST-Projekten

07.05.2019, 11:39

Deshalb ist Picard ein veränderter Mann und deshalb auch die Designabweichungen bei DSC? Weil nur noch 25% "altes" Star Trek vorkommen darf???
Kompletter Schwachsinn....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste