Das Universum - Die Wissenschaft (2)

Moderator: Holger
Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

19.12.2019, 11:19

Ein paar Jährchen werden aber bis zum Bau und der Erprobung noch vergehen.

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

07.01.2020, 08:46

https://www.spiegel.de/wissenschaft/wel ... 03818.html

Außerirdische, ja es gibt sie - glaube auch ich, aber, wie ich hier auch schon geschrieben habe, wahrscheinlich sind sie so weit entfernt, das wir sie nicht bemerken oder keinen Kontakt aufnehmen können oder sie sind so primitiv, das wir sie nicht bemerken würden, als sei denn wir könnten den in Frage kommenden Planeten beobachten oder gar - ganz ferne Zukunftsmusik - dorthin fliegen.
Für Außerirdsiche bleibt uns also nur STAR TREK - und das ist auch ein schöner Gedanke.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

07.01.2020, 09:11

Wenn wir die universalen physikalischen Gesetze nicht außer Acht lassen ist alles was wir in der Ferne betrachten Millionen von Jahren her. Sollten wir je z.B. ein Signal einer anderen Zivilisation auffangen, dann existiert sie mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht mehr. Unsere Zivilisation existiert man grade knapp 15.000 Jahre und wird wahrscheinlich nicht noch weitere 15.000 Jahre existieren. Zumindest nicht wenn wir weiter so auf unserem Planeten wüten. Leider.

Leben ist eine besondere Existenzform der Materie. Da nichts darauf hindeutet das irgendwo im Universum andere physikalische oder biochemische Gesetze herrschen als im bisher bekannten Teil ist also die Wahrscheinlichkeit das in den Weiten im Universum anderes Leben (wie auch immer gestaltet) größer Null. Das heißt im Klartext, es muss auch außerhalb eines Planeten der um einen gelben Stern in einem unbedeutenden Seitenarm der kleinen Milchstraßen-Galaxie Leben existieren. Hunderttausende von Galaxien bilden Galaxie-Haufen, von denen wieder mehrere Hunderttausend existieren. Wer, der bei wachen Verstand ist könnte damit leugnen das es Außerirdische gibt?

Allerdings ist andersherum genauso Spinne was an 'UFO'-Sichtungen und angeblichen 'Entführungen' und 'Menschenversuchen' in den letzten 60 Jahren gemeldet oder angezeigt wurde. Wenn ich allein die Zahlen aus den USA nehme müsste vor unserer Haustür ein solcher UFO-Verkehr herrschen, das man eine Ampelregelung im All installieren müsste..

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

07.01.2020, 10:04

Und seltsam auch, das diese Ufo-Sichtungen alle nach dem 2. Weltkrieg begannen, als u.a. die Amis an neuen und schnelleren Flugzeugen forschten... ;)
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

07.01.2020, 13:25

Fast 3/4 der Vorfälle wo Menschen nachts von Aliens abgeholt werden, helle Lichter sehen oder schweben lassen sich allein mit der sog. Schlafparalyse erklären. Gelähme Muskeln, Bild- u. Licht-Halluzinationen und auch Schwebegefühle sind typische Symptome. Aber was wissenschaftlich erklären wenn die gruseligere Variante einen soviel Aufmerksamkeit schenkt.. ;)

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

07.01.2020, 16:20

Ebend und außerdem vielleicht sogar einen Auftritt im TV oder gar Rechte an einem Buch :lol:
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

08.01.2020, 06:38

Gerüchte, Spekulationen und Verschwörungstheorien halten sich eben immer recht lange, letztere sind fast unsterblich. So lange Nessi (das Ungeheuer von Loch Ness) schon 'beobachtet wird in einem See ohne zufluß oder Abfluß lebt kein Tier. Auch Saurier, so sie als Art überlebt hätten, hatten nur eine Lebensspanne um die 35 Jahre. Aber Nessi 'lebt' einfach weiter..

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

08.01.2020, 13:34

Galaktisches Wellenreiten: Astronomen haben ein 9000 Lichtjahre langes und 400 Lichtjahre breites Band aus Sternenwiegen und Gaswolken entdeckt, das sich 500 Lichtjahre über und unter die galaktische Ebene hinaus erstreckt. Diese "Radcliffe-Welle" genannte Struktur oszilliert anscheinend, und das Sonnensystem scheint hin und wieder auf dieser Welle "zu surfen".

Was ursprünglich von den Astronomen Herschel und Gould als "Gouldscher Gürtel" bezeichnet wurde, ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dieser gigantischen Struktur und wurde wegen eines Projektionseffektes als um 20 Grad gegenüber der galaktischen Ebene geneigter Bogen gesehen.
Bisher weiß niemand, wie diese gigantische Struktur entstanden ist.
Bild

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

22.01.2020, 12:19

Wer weiß - evtl. gar nur eine optische Täuschung?
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

22.01.2020, 12:48

So was kann man nicht ausschließen. Denke an die "Gesichter" die man vor Jahren auf dem Mars entdeckt hatte und die jetzt mit genauerer Auflösung als normale Felsformationen identifiziert werden konnten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste