Das Universum - Die Wissenschaft (2)

Moderator: Holger
Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

16.10.2019, 06:33

Gestern hat die NASA die neuen Raumanzüge für die Mondmissionen vorgestellt und ein Datum genannt 2024. Da kann man gleich den 55. Jahrestag der 1. Mondlandung mit feiern..

Bild

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

16.10.2019, 12:10

Habe ich auch gelesen, aber nur das mit den neuen Anzügen - in 5 Jahren bereits wieder auf dem Mond, na, ich habe da meine Zweifel, Wäre ja schön...aber... .
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

16.10.2019, 12:36

..wäre auch Zeit nach über einem halben Jahrhundert.

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

16.10.2019, 15:05

Das stimmt.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

17.10.2019, 07:46

Was mir aber unklar ist, was für eine Trägerrakete will die NASA verwenden? Ich hoffe sie wollten keine alte Saturn V aus der Mottenkiste holen. Seit der Chalangerkatastrophe fliegen ja die Russen die Amerikaner zur ISS.

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

22.10.2019, 12:34

Richtig erkannt.
Wie werden sie zum Mond kommen?
Ich glaube fast, darüber hat man sich noch keinerlei Gedanken gemacht, da ich persönlich es nicht mehr glaube, das zu meinem Lebzeiten wieder Menschen TATSÄCHLICH auf dem Mond landen, ich halte solche Aussagen inzwischen nur noch für Propaganda Bla bla - etwas wirklich INNOVATIVES und REVOLUTIONÄRES tut sich in der Raumfahrt ja schon seit langem nicht mehr.
Leider!
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

22.10.2019, 15:40

Die NASA ist bei der Entwicklung eines modularen Trägersystems: SLS Seit Januar baut man die erste Stufe. Das Ganze könnte in 2..3 Jahren in die Testphase gehen.

Bild

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20478
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

22.10.2019, 16:23

Immer nur Raketen - ich will Raumschiffe sehen, die Space Shuttles waren doch schon der richtige Weg, das was nun kommt erscheint mir mehr wie ein Rückschritt.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

23.10.2019, 06:40

Mehr wie den Artemis-Orbiter und den Artemis-Lander werden wir wohl nicht zusehen bekommen:

Bild

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 47159
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Das Universum - Die Wissenschaft (2)

12.11.2019, 06:45

Forscher der Universität Tübingen endeckten 2016 im Allgäu einen 12,5..15 Mill. alten 'Missing Link' (unbekanntes Bindeglied Affe-Mensch). Die Funde wurden nun in der Zeitschrift "Nature" veröffentlicht. Die dort beschriebene, bis dato unbekannte Spezies "Danuvius guggenmosi" konnte klettern, aber er lief eben auch als erste Spezies auf zwei Beinen durch die Gegend. Bisher galt erst der Mensch als die Spezies mit auftrechtem Gang und nicht schon seine vormenschlichen Cousins.
Bild
Die Funde in einem Bachlauf der Tongrube "Hammerschmiede" im Ostallgäu konnte einem Männchen, zwei Weibchen und einem Jungtier zugeordnet werden. Besonders groß waren unsere Cousins nicht, etwa einen Meter hoch, das Männchen soll mehr gewogen haben als die Weibchen, womöglich war neben dem Ungeduldig-auf-zwei-Beinen-auf-und-ab-Gehen auch der Bierbauch schon erfunden.

Jetzt gibt es Thesen das die Herausbildung des Menschen nicht in Afrika geschah sondern in Europa. Der Danuvius von dort nach Afrika ging und sich dort zum Vormenschen, den Australopithecinen, entwickelte. Um später dann die Welt zu besiedeln. (Was ich persönlich für als These als verfrüht und gewagt ansehe).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste