Starship der UNO??

Moderator: Holger
no avatar
Geronimo
Beiträge: 289
Registriert: 23.04.2005, 09:27

21.05.2004, 09:02

Hi!

Die Angaben stimmen aber net!
Denn das Schiff das Beverly Picard kommandiert hat flog Warp 13! Und in dieser Folge wird das gesagt ich glaub in etwa so: "Fliegen sie da hin was Jean Luc gesagt hat WARP 13!..."

Hoffe das das richtig is was ich geschrieben habe! :D

no avatar
Jan Martin Dymon
Beiträge: 392
Registriert: 20.05.2004, 14:58
Wohnort: USA Florida aber jetzt NRW Düsseldorf
Kontaktdaten:

21.05.2004, 09:23

Also für mich macht es keinen großen Unterscheid ob es nun Warp 13 oder nur 4,5 fliegen kann!!!!

auf jeden fall haben wir sicher gestellt das es solch einen Klasse gibt und wenn die angaben nicht richtig sind seis doch drum oder????
[ALIGN=center]Bild
http://www.RLSF.de[/ALIGN]

no avatar
Roland Hülsmann
Beiträge: 1208
Registriert: 28.02.2003, 11:50
Wohnort: Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

21.05.2004, 10:13

Original von Jan Martin Dymon
Also für mich macht es keinen großen Unterscheid ob es nun Warp 13 oder nur 4,5 fliegen kann!!!!
Wobei WARP 13 wohl eher ein Gag der Autoren war. WARP 13 kann es ja nicht geben, da nach aktueller Formel WARP 10 ja bereits unendliche Geschwindigkeit bedeutet - wenn ich sie korrekt im Kopf habe - und man bei WARP 10 unendlich viel Energie verbraten würde, dafür aber an allen Orten des Universums gleichzeitig wäre.

Eigentlich kann es bei "Trans Warp Technologie" nur darum gehen, eine grundsätzlich andere Methode der Überlichtgeschwindigkeits zu finden, wie etwa die Slipstream-Technologie (Voyager) oder eine Technik, um ohne Zeitaufwand an beliebige Orte des Universums zu reisen. (Q scheint derartiges zu können.)

(BTW: Wenn in TOS von höheren WARP-Geschwindigkeiten die Rede ist, gilt da ja die "alte" Warpformel, nach der WARP X bedeutet, daß das Raumschif X-hoch-10/3-fache Lichtgeschwindigkeit schafft. (Archers Enterprise schafft also maximal 214-fache Lichtgeschwindigkeit. WARP 13 wäre da 5166-fache Lichtgeschwindigkeit.) Erst in TNG wurde die Formel so verändert, daß 10 das absolute Maximum ist.

Gruß
Roland

:nx01:

no avatar
Geronimo
Beiträge: 289
Registriert: 23.04.2005, 09:27

21.05.2004, 10:19

Naja wie du meinst! :]
´

no avatar
Jan Martin Dymon
Beiträge: 392
Registriert: 20.05.2004, 14:58
Wohnort: USA Florida aber jetzt NRW Düsseldorf
Kontaktdaten:

21.05.2004, 12:55

Ich weis schon wie die Warpformel ist aber trotzdem wieviel ist dan Trans-Warp????

hier ist die Formel noch mal im genauen

c = Warp ^ (10 / 3) + (10 - Warp) ^ ( -11 / 3)

wobei c für das c-fache der erreichten Lichtgeschwindigkeit sowie den Cochrane-Wert des Warpfeldes steht:
[ALIGN=center]Bild
http://www.RLSF.de[/ALIGN]

no avatar
Logiker
Beiträge: 120
Registriert: 08.05.2004, 15:36
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

21.05.2004, 13:00

Ich weiß zwar nicht sehr viel über die Transwarp-Technik, aber ist dass nicht so etwas wie ein Tunnelsystem? Schließlich gibt es bei den Borg ja auch Transwarp-Zentren und die werden als Tunnel dargestellt und zusammengehalten von solchen runden Stabilisatoren (Endgame). Oder??? ?(
Live and read long and prosper!

no avatar
Jan Martin Dymon
Beiträge: 392
Registriert: 20.05.2004, 14:58
Wohnort: USA Florida aber jetzt NRW Düsseldorf
Kontaktdaten:

21.05.2004, 13:03

ja ein tunnelsystem ist es ehnlich wie Subraumtarntechnick aber wie schnell ist Transwarp genau???

um es mit Janeways Worten zu sagen: Vorschläge?!
[ALIGN=center]Bild
http://www.RLSF.de[/ALIGN]

no avatar
Logiker
Beiträge: 120
Registriert: 08.05.2004, 15:36
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

21.05.2004, 13:32

Soweit ich weiß, gibt es keine Informationen darüber, außer dass es sehr schnell ist und man mit Transwarp in wenigen Stunden die Galaxis durchqueren kann. Oder hat jemand mehr (und bessere) Informationen? ?( ?( ?( ?(
Live and read long and prosper!

no avatar
Roland Hülsmann
Beiträge: 1208
Registriert: 28.02.2003, 11:50
Wohnort: Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

21.05.2004, 13:58

Original von Jan Martin Dymon
Hier ist die Formel noch mal im genauen

c = Warp ^ (10 / 3) + (10 - Warp) ^ ( -11 / 3)

wobei c für das c-fache der erreichten Lichtgeschwindigkeit sowie den Cochrane-Wert des Warpfeldes steht:
Das mag die veränderte Formel seit TNG sein, aber in TOS galt halt nur der erste Teil:

c = Warp ^ (10/3)

Ich muß allerding anführen, daß manche auch meinen, zu TOS-Zeiten sei noch ein Cochrane-Factor X hinzugekommen, der abhängig von Faktoren des aktuellen Ortes im Raum sei:

c = Warp ^ (10/3) * X

Gruß
Roland

no avatar
Logiker
Beiträge: 120
Registriert: 08.05.2004, 15:36
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

21.05.2004, 14:06

@ Roland Hülsmann:
Das ist korrekt, aber da diese Formel für hohe Warp-Geschwindigkeiten ungeignet ist (wurde das nicht eigentlich schonmal hier im Forum erwähnt?) wurde während TNG die neue Formel aufgestellt und irgendwann in der Serie wurde auch angesprochen, dass der konventionelle Warpantrieb Schäden im Subraum verursacht. Deshalb galt, wenn ich mich nicht irre, eine Zeit lang so etwas wie eine GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNG FÜR SCHIFFE DER FÖDERATION, bis eine andere Art von Warpantrieb eingeführt wurde.
Live and read long and prosper!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 23 Gäste