Spoilerfreie ST XII Diskussion

Das Forum für die Star Trek Movies auf DVD und Blu-ray
Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46110
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Spoilerfreie ST XII Diskussion

07.05.2013, 13:16

************************************************************************************
* Dieser Thread dient ausschließlich dem Austausch von Eindrücken zum
* laufender ST-Film "Star Trek: Into Darkness". Ein inhaltliches Spoilern
* ist erst dann erlaubt, wenn alle beteiligten Forenmitglieder ihr Einver-
* ständis dazu erteilt haben, bzw. wenn der Film seinen Lauf durch die
* deutschen Kinos bendet hat. Gespoilerte Inhalte werden gnadenlos
* gelöscht.
************************************************************************************

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20116
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

09.05.2013, 11:58

Heute 14:30 Uhr die erste reguläre Vorstellung hier in MS.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46110
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 07:04

Mit nur 21 anderen Neugierigen habe ich die Meißner Vorpremiere des 12. ST Kinofilms besucht. Die dreifach so viel frequentierte parallele 'Iron Man 3' Vorstellung war sicher nicht sehr förderlich. Außer mir waren nurr 3 Alt-Fans mittleren Alters, ansonsten ein junges Publikum anwesend. Allerdings war ich der einzige der auch als Fan ersichtlich gekleidet war:

Absolut bildgewaltig, modern, ja fast bombastisch die Bildführung und der Schnitt. Und die Storyline durchaus Star Trek. Der 3D-Effekt im Raum und in der Weite einfach toll, in den anderen Einstellungen nur störend. Abrams führt aber auch noch ein weiteres Element ins neue ST-Universum ein: die Gewaltdarstellung.

Ohne inhaltlich zu werden, der Film strotzt vor Zitaten und Hinweisen auf ein anderes ST, oft zu hintergründig und soll wahrscheinlich ein Versuch sein auf alten Fans versöhnlich einzugehen.

Die Crew ist (leider) nicht reifer geworden, mit Ausnahme Pilles, der mehr die humanistischen Seite in die Figur einbringt . Der teilweise laxe Umgang miteinander verstärkt in mir im Vergleich mit den Originalcharakteren nur mein Unbehagen mit den 'neuen' Figuren. Damit bescheinige ich den Akteuren keineswegs ein schlechtes schauspielerisches Können. Im Gegenteil, das geht allein auf das Konto des Dialogdrehbuchs.

Die Darstellung des normalen Lebens auf der Erde orientiert sich eindeutig an den Vorstellungen und musikalischen Bedürfnissen des jüngeren Publilums. Ich hoffe aber das sich die Welt in dieser Hinsicht bis zu 23. Jh. in eine andere Richtung entwickelt.

Der Bösewicht ist etwas mehr auf Supermann getunt als sein 'Vorgänger', was ich so nicht unbedingt als schlecht empfand bis auf die bereits erwähnte Brutalität. Wobei es im eigentlichen 2 Haupt-Schurken gibt mit denen sich Kirk & Co. auseinandersetzten müssen.

Der Maschinenraum, an dem man versprach vorrangig zu arbeiten um das Fabrikhallenimage wegzubekommen, sah wahrlich anders aus -aber eben nur anders grauenhaft. Das Aussehen der Klingonen (die aus den Vorgängerfilm leider wieder geschnitten wurden) ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Nach Lüftung des 'Henker'-Hütchens assozierte ich spontan die Perser aus '3000'. Insgesamt ist das neue Design sehr modern, aber leider nicht stimmig zu dem bekannten 2260er, wie auch zum Äußeren der Enterprise . Das fand ich den Kompromiß mit den TFT-Displays der letzten ST TV-Serie über das 22. Jh. gelungener.

Die Frage nach der Verwendung des Union-Jack zu Beflaggung wir so nicht wirklich erklärt, ich selber deute es eher als mangelnde, nicht sehr tiefe Kenntnis des ST-Universums der Filmmacher.

Für mich dann als Highlight, wie ja bereits durchgesickert, ein paar Sekunden Dialog-Szene einer Legende.

Erstes Fazit: J.J.Abrams setzt (erwartet) konsequent seine modernen, zeitgemäßen Filmkonzepte in einem SiFi-Streifen fort, zeigt aber nicht all zu viel Seelenverwandschaft mit dem Erbe. Gut das in der Mitte eine Pause angesetzt war, der Film zieht sich ein wenig trotz der vielen Aktion-Szenen. Ich kann und will den Film nicht vzerreißen, denn er ist im Inhalt ein ordentliches Stück Star Trek , nur die handelnden Figuren haben weder äußerlich noch in ihrer Darstellung mit den großen Vorbildern zu tun. Deren Schuhe sind immer noch mehrere Nummern zu groß..

- to be continued -

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20116
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 07:29

Auf Stern.de war man auch der Meinung, IRON MAN III habe bessere Action und auch Humor und sei vom Unterhaltungswert besser als STAR TREK - man gab dort aber Meckern auf hohem Niveau zu; IRON MAN III fand ich gut - besser als den II. Teil. - Nun, dann lasse ich mich demnächst mal von INTO DARKNESS überraschen. - Aber nur 21 Besucher? Wie groß ist denn das Kino? Das ist dann ja sehr enttäuschen - und woran erkannte man Dich an Fan?

http://www.stern.de/kultur/film/filmsta ... 08402.html

Vielen Dank für die sehr gute und umfassende Kritik, Holger.
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46110
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 09:14

Es ist ein mittlerer Kinosaal für ca. 150 Besucher. Meißen hat 4 Säle. Aber wie schon gesagt egal was läuft voller wie 80% wird es nie. Es gibt auch selten 15:00h Vorstellungen. Meißt sind es nur 2 Vorstellungen pro Tag (17:00h u. 20:00h). Auch die vielen Touristen in der Stadt ändern nichts daran. Das Meißner Theater dagegen ist sehr gut besucht.

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 09:23

Hi Holger konnte hier immer noch nicht ins Kino ist sehr voll und ich konnte noch keinen guten Platz kriegen muss wohl bei der nächsten Premiere zu dir nach Meißen kommen :D ziehe dann auch was an damit du nicht als einzigster als Fan zu erkennen bist, wie lange geht den der Film? Steht hier nicht im Internet.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46110
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 11:17

Glaube 213 Minuten, so in etwa jedenfalls. Die 10 Minuten Pause waren nicht schlecht. Und nicht nur weil ich Raucher bin. Drücke Dir die Daumen das Du bald an eine Karte kommst!

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 13:00

Danke

Benutzeravatar
NewNemo
Beiträge: 20116
Registriert: 05.08.2011, 07:39
Wohnort: im Exil in Lingen (Ems)
Kontaktdaten:

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 17:35

127 Minuten dauert der Film
"Guten Flug Jim!"
Sonnenschein ist Malerei, Mondschein Skulptur.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46110
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

Re: Spoilerfreie ST XII Diskussion

10.05.2013, 23:35

O.K., hatte einen Zahlendreher. Wollte 123 min schreiben.. :oops: :D

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste