Star Trek XI - Erste Eindrücke

Das Forum für die Star Trek Movies auf DVD und Blu-ray
no avatar
ccss
Beiträge: 370
Registriert: 15.11.2003, 15:25

13.05.2009, 19:32

@Phoebe J
Ach ich habs verdrängt! Stimmt, das war ja mit einer der Gründe warum es das strpg.org gibt^^

Jap es ist der Entwicklerstolz! :) Damals war der Banner revolutionär! Weißt du wie lang ich daran gessesen bin? Es waren sicher 15 Minuten^^
Bild

Benutzeravatar
Anthea
Beiträge: 2186
Registriert: 16.11.2002, 14:30
Wohnort: Deutschland(Berlin)

13.05.2009, 20:10

Original von "genius_q"
Also....ganz offen.....der Sprung zum Captain war schon merkwürdig, hat bei mir aber nur ein Stirnrunzeln verursacht und dann Akzeptanz....weiter nächste Szene.

Bei mir stand immer die Technik im vordergrund. Und im Film der Maschienenraum, die Frischwasseranlage..... (aber da muss ich gestehen, gute Lösung, denn Replikatoren hat sie noch nicht) waren gewöhnungsbedürftig. Habt ihr auch den Gabelstapler gesehen, dessen Räder sich schneller drehten als der Stapler fuhr so als ob er schweben würde.?(

Zusammengefasst: guter Film, mehr davon.

@Anthea ich nehme an du bist die Person mit den Vulkanierohren richtig?
Na klar, bei jedem steht was anderes im Vordergrund... Das ist ja das Spannende !
Nein, ich habe meine Spockohren nicht angelegt..., sondern mein "Alltagsgesicht" getragen: in Zivil sozusagen! ;) Jetzt muss ich doch mal gleich nachschauen, welches weibl. Wesen von den "Befragten" Spockohren trug... :D

Ansonsten: Nö, ich werde diesen Film auch nicht verteufeln, genau wie ich auch Nemesis nicht verteufelt habe (JA, ihr lest ganz richtig! :D ). Jeder der Trekfilme ist für mich wichtig und hat seine Reize... und der Neue gefällt mir.... er ist anders, aber ... hm, anders halt... und ich bin immer noch ein wenig, nur ein wenig im Zwiespalt, aber: Ich mag ihn....! :) Und deshalb werde ich ihn mir noch einige Male im Kino ansehen: Demnächst ist das 3. Mal dran: Hallo,Saavik? Such dir ´nen Termin und los! :]

Zumindest finde ich es schön, dass man sich hier austauschen und diskutieren kann, ohne gleich dumm angemacht oder niedergemeckert zu werden... Hier wird "zivilisiert" geplauscht und in netter Runde Meinungen ausgetauscht. :] Mit Scotts Worten: Hier find ichs toll, hier gefällt es mir...! (Oder so ähnlich! ;) )
Ist nicht überall so! Leider!
Bild

Benutzeravatar
Peppy80
Beiträge: 5659
Registriert: 30.10.2007, 01:43
Wohnort: Berlin

13.05.2009, 23:31

Na wo wir hier schon mal dabei sind. Mir hat Nemesis auch gefallen. Weiß auch nicht was die alle haben. Den neuen hab ich mir inzwichen auch schon zwei mal angesehen. Aber ob ich noch mal Geld für´s Kino ausgebe weiß ich noch nicht.
Da alle die ihn sich überhaupt ansehen würden es schon getan haben und leider nicht noch mal dafür Geld ausgeben würden. ;(

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

14.05.2009, 01:32

Also nur mal so kurz Nemesis hat mir auch sehr gut gefallen.
Sonnst wollte ich noch sagen ich war heute das zweite mal in dem Film und fand ihn, bis auf den schon erwähnten Maschienenraum, super und ich werde ihn mir bestimmt nochmal im Kino ansehen.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46094
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

14.05.2009, 08:28

Zitat Roland:

"... und das ist ja gerade das Spannende!"

Weder das habe ich je in Frage gestellt oder stehe auf
dem Standpunkt das es ein schlecher Film ist.

Ich kann nur mit die Art der Darstellung einzelner Personen
und der von ihnen geführten Dialoge nicht so echt was an-
fangen und empfinde bestimmte Inhalt (u.a. die Beförde-
rungs-un-logik, Alter..)zu sehr an den Haaren herbeige-
zogen (am Leben vorbei). Das zu kritisieren denke ich ist
sauber und erlaubt..

Nachtrag:

Wie Kirk Pille kennenlernt und seinen alten Freund zu sich
an Bord holt hätte mich schon interessiert. Aber im "Original".
Wie die Freundschaft eines X-Kirks mit einem X-Pille zu-
stande kommt interessiert mich auch weniger.
Im "Original" übernimmt Kirk nicht nur die Enterprise,
sondern auch Spock, der seit Pikes Zeiten ´zum Inventar
gehört´. - Die Frage war eigentlich für mich schon immer
geklärt, auch das sie sich zu Beginn nicht ganz grün waren.
Dazu bräuchte ich keinen neuen Film.

Eine gemeinsame Akademiezeit mit dem Rest der Brückencrew
wäre "original" mit dem vorhandenen Altersunterschied eh
absurd.

Also gibt es definitiv 2 Möglichkeiten: Mann akzeptiert
eine weiter Variante X und macht sie sich zu eigen oder
man sagt sich schön das es unendlich viele Möglichkeiten
gibt aber mir reicht das Spiel auch ohne was wäre wenn.

no avatar
Stef´An
Beiträge: 3180
Registriert: 09.08.2002, 10:51
Wohnort: Sol III (Terra), 54°12´N, 010°16´E

14.05.2009, 10:47

@Holger

Hierfür könnte ich Dir den Roman ans Herz legen "Enterprise: The First Adventure" von Vonda N. McIntyre.
Da wird eigentlich ganznett charakterisiert und die Figuren werden auch in ihmre Ursprung ordentlich vorgestellt - dafür ist die Story reichlich hahnebüchen, bisweilen sogar lächerlich, zumindest für ST-Verhältnisse...
Hart ist das Leben an der Küste!

Bild

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46094
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

14.05.2009, 11:07

@Stef´An:

Hab ich ich gelesen und ich stimme Dir zu: Storry etwas
abstrus aber die Beziehung zwischen den Haupthelden recht
gut getroffen. - Dennoch danke für die Empfehlung!

no avatar
Roland Hülsmann
Beiträge: 1208
Registriert: 28.02.2003, 11:50
Wohnort: Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

14.05.2009, 19:56

Original von "Stef´An"
@Holger

Hierfür könnte ich Dir den Roman ans Herz legen "Enterprise: The First Adventure" von Vonda N. McIntyre.
Da wird eigentlich ganznett charakterisiert und die Figuren werden auch in ihmre Ursprung ordentlich vorgestellt - dafür ist die Story reichlich hahnebüchen, bisweilen sogar lächerlich, zumindest für ST-Verhältnisse...
In Deutsch gibt es den in "Star Trek - Die Anfänge (Alle drei Romane in einem Band)".
Allerdings sind die Romane reichlich unkanonisch, da sie aus der Zeit vor TNG und damit der Zeit vor der uns bekannten "Festlegung des Canons" stammen. Das klingonische Reich ist ein Matriarchat und die ersten außerirdischen, mit denen die Erde Kontakt hatte waren von Alpha Centauri, während der Erstkontakt mit den Vulkaniern aufgrund einer Notlandung derselben auf der Erde passierte. Das passt eben zu TOS wo der Erfinder des Warpantriebs ja auch auf Alpha Centauri (Zefram Cochrane von Alpha Centauri" in "Metamorphose") lokalisiert wird.
(Die uns bekannte Historie wurde erst in "Der erste Kontakt" festgelegt. Die "offizielle Star Trek Chronologie" (1993) weiß noch nichts vom Erstkontakt mit den Vulkaniern, vermutet aber die Vorstellung des Warpantriebs durch Cochrane im Jahr 2061.)

Gruß
Roland

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46094
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

15.05.2009, 08:19

@Roland:

Habe alle 3 Romane, wie auch alle ST-Romane und Erzählungen
die deutsch bei Heel oder Goldmann aufgelegt wurden im
Besitz und natürlich gelesen..


Ein Link wo das Zeitlinien-Thema erklärend (und bebildert)
behandelt wird:

http://community.livejournal.com/doctor ... tml#cutid1

no avatar
nacla
Beiträge: 105
Registriert: 12.08.2006, 18:40

15.05.2009, 11:43

Cool gemacht,

wobei ich mich wieder mal fragen muss, wie dämlich manche Menschen sein müssen, damit sie erst so eine Erklärung brauchen, bevor sie es gecheckt haben?!

Echt arm...
ich bin der geist, der stets verneint

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste