Star Trek XI - Erste Eindrücke

Das Forum für die Star Trek Movies auf DVD und Blu-ray
Benutzeravatar
Anthea
Beiträge: 2186
Registriert: 16.11.2002, 14:30
Wohnort: Deutschland(Berlin)

12.05.2009, 17:02

Original von "Holger"
Warum werden in den Bords dutzende Theorien ersonnen um
zu erklären warum dies im neuen Film so ist oder warum
das so nicht stimmen kann.
...
Tja, warum? Weil es Spaß macht, sich auszutauschen... ;)

Und schon gehts damit auch gleich weiter :D :

@ PhoebeJ: Ja klar, Spock war vergleichsweise jung und es war eine extreme Situation, aber: er war nun einmal im Dienst und so ein Verhalten wie auf der Transporterplattform ist für keinen Sternenflottenoffizier angemessen, sondern eher unprofessionell. Das meinte ich: Sein Verhalten in der Situation als Vulkanier UND Offizier! Nun ja! Egal! Es ist halt so, aber ich muss es nicht nachvollziehen können... :( ?(

@ StefAn: Das mit der Beförderung war aber trotzdem unklar und absolut unlogisch: Bewährung hin oder her! Gut, er hat sich als angehender Offizier in diesem Einsatz gut bewährt, das haben die anderen aber genauso: Vor allem Spock. Und: Der ist bereits COMMANDER! Und nun? Nach einer einzigen Mission, bei der Kirk auch noch widerrechtlich dabei war, überholt er den erfahrenen, im Dienst sich bewährten und überaus fähigen Commander Spock und wird sofort Captain? Irgendwie fehlt da der Anschluss: In TOS wurde wenigstens für diese auch vorhandene Diskrepanz eine Karriere von etlichen Jahren und auf verschiedenen Schiffen und Missionen... dargelegt... Im neuen Film wurde etwas seeeehr gerafft!
Bild

no avatar
nacla
Beiträge: 105
Registriert: 12.08.2006, 18:40

12.05.2009, 17:25

Zumindest die Aussage "Ich schaff´s in 3..." kann ich sehr gut verteidigen.
Das war eine klassische Kirk-Antwort.
Wer erinnert sich nicht daran?

TOS:
Kirk: Wie lange wirds noch dauern, Scotty?
Scotty: Ca 20min...
Kirk: Ich geb ihnen 10min...
(Scotty: Ok ich machs Ihnen in 5...*witz*)

Ich empfand das als sehr lustig und musste laut lachen :)
ich bin der geist, der stets verneint

no avatar
Stef´An
Beiträge: 3180
Registriert: 09.08.2002, 10:51
Wohnort: Sol III (Terra), 54°12´N, 010°16´E

12.05.2009, 17:41

Original von "mYtho`nn"
Zumindest die Aussage "Ich schaff´s in 3..." kann ich sehr gut verteidigen.
Das war eine klassische Kirk-Antwort.
Diese Aussage hat es übrigens nicht ins Buch geschafft...
Hart ist das Leben an der Küste!

Bild

no avatar
ccss
Beiträge: 370
Registriert: 15.11.2003, 15:25

12.05.2009, 19:08

Original von "Anthea"
@ StefAn: Das mit der Beförderung war aber trotzdem unklar und absolut unlogisch: Bewährung hin oder her! Gut, er hat sich als angehender Offizier in diesem Einsatz gut bewährt, das haben die anderen aber genauso: Vor allem Spock. Und: Der ist bereits COMMANDER! Und nun? Nach einer einzigen Mission, bei der Kirk auch noch widerrechtlich dabei war, überholt er den erfahrenen, im Dienst sich bewährten und überaus fähigen Commander Spock und wird sofort Captain? Irgendwie fehlt da der Anschluss:
Wie @Stef´An schon sagte im Kampf ist es durchaus üblich jemanden aufgrund seiner Leistungen zu befödern. Und wenn jmd das Schiff rettet, den Captain aus der Gefangenschaft rettet und die Erde vor der Zerstörung bewahrt ist das durchaus eine Beföderung wert. Das einzige was man dagen halten kann ist, dass einige andere auch befödert hätten werden sollen. Was das wiederrechtliche anbord sein betrifft so ist das falsch. Pille hat ihn aufgrund medzinischer Vorschriften anbord geholt, das seine Krankheit von seinem behandelten Arzt ausgelöst wurde weiß niemand. Und das Kommando hat er auch nicht erschlichen, da Pike ihn vor seinem Wechsel auf das romulanische Schiff zum XO ernannte und Spock zum CO. Spock hat sich selbst außer Dienst gestellt, somit kommt der XO dran, der wie wir alle wissen Kirk war.

Ich persönlich bin von dem Film durchwegs begeistert. Als ich hörte, dass das bisherige alles über den Haufen geworfen wird, wurde mir fast schlecht, aber als ich den Film sah war ich begeistert!

Wenn ich die Beiträge hier so lese wundert es mich nicht, dass Paramount von den ST Fans meint, dass es ewig gestrige Nörgler sein denen man nichts recht machen kann und noch dazu etwas fixiert sind auf die Details. Den ST ist und bleibt Filme und Serien und wenn dann mal was nicht reinpasst muss das nicht nen Canon Grund haben, sondern kann ein wirtschaftlicher Aspekt sein, oder eben ein Fehler. Und wie gesagt ich persönlich will keinen Film mit 40 Jahre alten Effekten und Kulissen sehen. ;)
Bild

Benutzeravatar
Anthea
Beiträge: 2186
Registriert: 16.11.2002, 14:30
Wohnort: Deutschland(Berlin)

12.05.2009, 19:41

Original von "ccss"
...
1.

Wie @Stef´An schon sagte im Kampf ist es durchaus üblich jemanden aufgrund seiner Leistungen zu befödern. Und wenn jmd das Schiff rettet, den Captain aus der Gefangenschaft rettet und die Erde vor der Zerstörung bewahrt ist das durchaus eine Beföderung wert. Das einzige was man dagen halten kann ist, dass einige andere auch befödert hätten werden sollen. Was das wiederrechtliche anbord sein betrifft so ist das falsch. Pille hat ihn aufgrund medzinischer Vorschriften anbord geholt, das seine Krankheit von seinem behandelten Arzt ausgelöst wurde weiß niemand. Und das Kommando hat er auch nicht erschlichen, da Pike ihn vor seinem Wechsel auf das romulanische Schiff zum XO ernannte und Spock zum CO. Spock hat sich selbst außer Dienst gestellt, somit kommt der XO dran, der wie wir alle wissen Kirk war.

2.
Ich persönlich bin von dem Film durchwegs begeistert. Als ich hörte, dass das bisherige alles über den Haufen geworfen wird, wurde mir fast schlecht, aber als ich den Film sah war ich begeistert!

3.
Wenn ich die Beiträge hier so lese wundert es mich nicht, dass Paramount von den ST Fans meint, dass es ewig gestrige Nörgler sein denen man nichts recht machen kann und noch dazu etwas fixiert sind auf die Details. Den ST ist und bleibt Filme und Serien und wenn dann mal was nicht reinpasst muss das nicht nen Canon Grund haben, sondern kann ein wirtschaftlicher Aspekt sein, oder eben ein Fehler. Und wie gesagt ich persönlich will keinen Film mit 40 Jahre alten Effekten und Kulissen sehen. ;)
zu 1.
Ja ich weiß das alles. Er ist ein Held! Blabla... Eine!Beförderung ist ja auch ok, aber eben nicht gleich um x Ränge zum Captain hoch... Bitte, das entbehrt doch aller Logik! Ok, wenn man von der Akademie kommt, ist man: Fähnrich, dann kommt Lt. jr. Gr, Lt., Lt.Comm., Comm.,... Eine Beförderung hoch = Lieutenant junior Grade!
Und ich weiß auch, dass er von Pike vorübergehend zum 1. Offizier benannt wurde: Das ist kein Rang, sondern ein Aufgabenbereich- ein Posten... Und wie geschrieben, Spock war auch dabei und hat zusammen mit Kirk den Cpt. und die Erde...gerettet.... und er ist vom POSTEN des kommissarischen Captains zurückgetreten, das ändert nichts an seinem Rang! Was ich bemängel ist, dass am Schluss Kirk im RANG!!! eines Captains das Schiff übernimmt: Siehe Ärmelstreifen! Und Spock ist immer noch Commander. X(
Da fehlt einiges an Handlung dazwischen...

zu 2. Ich mag den Film auch 8) , bis auf eben 2 Mängelpunkte: Rangsprung und noch Spocks unprofessionelles, eines Vulkaniers und SF-Offiziers nicht würdigen, Verhaltens im Transporterraum: Knutschen mit Uhura in der Öffentlichkeit und im Dienst! 8o

zu 3. Also mich tangiert es herzlich wenig, was Paramount über "uns" meint! Ich will gut unterhalten werden und auch was fürs Auge geboten bekommen, neben einer interessanten Handlung und ebensolchen Charakteren und genau das habe ich bisher im Großen und Ganzen erhalten, besonders mit ST 11! Aber man tummelt sich doch in Boards, weil man sich (unter anderem bzw speziell über ST...)austauschen will... Das ist der Sinn dieser Einrichtung: Für mich zumindest... :)
-----------------------------------------------------------

Ich habe gerade was Nettes bei StarTrek.de gefunden zur Berliner Vorprmiere (Ich bin auch dabei, haben mich kalt erwischt... 8o ;) ) http://www.startrek.de/nl/sn_film/sn_film.htm
Bild

no avatar
ccss
Beiträge: 370
Registriert: 15.11.2003, 15:25

12.05.2009, 23:47

Zu 1: Er hat die Erde vor der Zerstörung gerettet, imho genug Grund ihn zum Captain zu befördern, noch dazu wenn er aufgrund der Tatsache, dass er für kurze Zeit XO war (und ich weiß sehr wohl, dass das ein Posten und kein Rang ist) bewiesen hat das er fähig dazu ist. Das ganze war außerdem in einer Zeit wo man innerhalb von 4(!) Jahren Captain werden konnte, wie Pike zu Anfangs erwähnte.

Die Beförderungszeremonie am Ende und die Rede die der Admiral hielt haben die Beförderung zimlich gut erklärt, finde ich. ;)

Zu 2:
Also wenn dein Heimatplanet zerstört wird, deine Eltern, Freunde und deine ganze Rasse vielleicht schon tod ist, du noch dazu ein junger halb Vulkanier bist, finde ich es nicht unangemessen dich von einer Frau die du liebst angemessen zu verabschieden. ;) Du darfst nicht vergessen, dass die Situation extrem extrem ist und er nur halb Vulkanier ist. Und er musste damit rechnen, dass er selber auch zimlich gute Chancen hatte zu sterben.

Zu 3:
Austauschen gerne! :) Aber wenn ich dann Argumente á la die Kulissen sind keine 40 Jahre alt höre, dann hört mein Verstädnis auf. ;)
Bild

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46094
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

13.05.2009, 07:43

@ccss:

zu Deinem 1).

Eine "Gute Tat" rechtfertigt keines Fall die Beförderung
vom Ensign zum Captain. Die wenigsten Offiziere sind
Kommandeure, weil nur wenige zum Führen geeignet sind.
Der gezeigte junge Kirk hat weder die notwendigen charak-
terlichen Eigenschaften noch Reife, geschweige die not-
wendige Führungserfahrung.
(Bevor ich Regimentskommandeur werde muss ich mich jeweils
ca. 2 Jahre als Kompaniechef und dann als Bataillionskomman-
deut beweisen. Und das wäre schon eine absolute Blitzkariere,
die so nur im Kriegsfalle zum tragen käme).

Zu den 4 Jahren Pikes: er meine 4 Jahre Akademie + 4 Jahre
Feldienst. Das sind log. 8 Jahre bis zum Kommando.

Chekov topt das Ganze noch: Ist mit 17 Ensign. Da das
Eintrittsalter der Akademie 17 ist hat er etweder unbemerkt
mit 13 sein Studium angetreten oder er hat sich wie in
England des 18./19. Jh. sein Offizierspatent von seinen
reichen Eltern kaufen lassen..

Hier erreichen wir die Qualität von Batman oder Superman-
filmen. Und dieser offensichtliche Quatsch von Superkindern
die im Teenie-Alter die gesamte Menscheit retten weil alle
anderen mit 30 oder 40 Jahren Lebensleistung dazu nicht in
Lage sind hatte zum Glück in ST 43 Jahre lang kein Einzug-
gehalten - bei aller Fiktion..

@Stef´An:

Ich habe mich nicht auf Kirk gestürtzt sondern auf einen
Charakter und dessen gezeigte Rolle, ob der nun Kirk heißt
oder Ensign X ist belanglos. Hieße er X würde ich mich
nicht anders zu dieser Rollendarstellung äußern..

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

13.05.2009, 10:12

@ Holger
Zu Chekov muss ich was sagen ich glaube sie wollte mit seinem sehr jungen alter andeuten das er sowas wie ein Wunderkind ist und vieleicht hat er ja die Akademie schon früher besucht oder in einem Jahr abgeschlossen. Seuche Fälle gibt es doch auch im normalen Leben, habe mal eine Reportage über solche Wunderkinder in Deutschland gesehen die gehen mit 16 Jahren schon auf die Uni oder haben mit 18 Jahren schon ihren Dr. Titel also ganz so aussergewöhnlich das nicht. Es wäre zumindestens denkbar.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36374
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

13.05.2009, 10:16

das steht jedoch in keinem punkt im verhältnis zum uns bekannten pavel aus TOS oder den Filmen. wenn er so ein wunderkind gewesen wäre, wieso war er dann bei TOS noch immer Fähnrich??

no avatar
Stef´An
Beiträge: 3180
Registriert: 09.08.2002, 10:51
Wohnort: Sol III (Terra), 54°12´N, 010°16´E

13.05.2009, 10:37

Das einzige worüber hier in hohem Maße diskutiert wird ist Kirks Beförderung sowie die Knutschszene zwischen Spock und Uhura. Insofern werde ich mal in diese Richtung gehen und folgende Aussagen treffen:
- Kirks Beförderung ist schneller als üblich, genauso dass er das Schiff bekommt. Allerdings ist es wohl aus dramaturgsichen Gründen notwendig gewesen, ansonsten hätte man das Prequel in 3 Teilen bringen müssen, um alle Lücken zu schließen. Das wäre allerdings gegen den Sinn des Films gegangen, in einem einzigen Film darzustellen, wie sich die Crew auf der Enterprise zusammenfindet, unter Berücksichtigung der individuellen Umstände. Ist so!
- Spock, mein allseits geliebter Spock (kein Scherz) hat ein Verhältnis mit Uhura und küsst sie... Nun gut, er hat sich bereits früher zu seiner menschlichen Seite bekannt, in dem er das Angebot der Akademie auf Vulkan ablehnt und zur Sternenflotte geht. Das und das Leben seines Vaters mit Menschen erklärt auch, dass er zu Gefühlen steht, die er offensichtlich mit Uhura auslebt. Auf der Transporterplattform haben sie sich verabschiedet, wie es jedes Paar wohl tun würden, nämlich im Angesicht eines Einsatzes, von dem er durchaus nicht mehr zurückkommen könnte. Also ein durchaus gefühlsbetonter Augenblick für einen Spock, der erst noch werden wird, wie wir ihn kennen (das gilt übrigens auch für Kirk - das nennt man Entwicklung!). Außerdem wirkt das auch hier als dramturgisches Element in Bezug auf Kirk, der ja seit 4 Jahren versucht, mt Uhura anzubändlen und hier einen erneuten Grund finden könnte, Spock NICHT zu mögen, aber dennoch mit ihm zusammen arbeitet und später befreundet wird, was der eigentlich Plot des Films ist.

Jetzt habe ich mich selber über diese zwei Szenen lang und breit ausgelassen. Den Maschinenraum sowie die Brücke lasse ich mal links liegen, denn im Grunde genommen tun diese 4 Punkte (Kirk, Spock, Brücke, Maschinenraum) dem Film als Gazes keinen Abbruch: er ist und bleibt ein toller Film, humorvoll, rasant, gut erzählt, sehr gut dargestellt. Er kann sowohl die Mehrheit der Fans hinter sich bringen wie auch ein neues Publikum ansprechen. Das kann dazu führen, dass die Franchise wieder auflebt und mit den Merkmalen des 21. Jahrhunderts weitergeführt wird. Und da es genug Star Trek Fans unter der Crew des Films gibt (u.a. das Autorenduo) ist mir nicht bange, dass Gene´s Erbe richtig übernommen wird.
Hart ist das Leben an der Küste!

Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast