J.J.Abrams inszeniert neuen Star Trek Film

Das Forum für die Star Trek Movies auf DVD und Blu-ray
no avatar
TNG
Beiträge: 764
Registriert: 30.05.2002, 19:15

16.01.2007, 21:03

Shatner verrät Trek XI Details:
http://www.scifi.com/scifiwire/index.ph ... 3&id=39438

Captain Christopher Pike und Scotty sind im Trek XI zu sehen:
http://iesb.net/index.php?option=com_co ... &Itemid=99

Im Star Trek XI dreht es sich hauptsächlich um die Persönlichkeiten:
http://www.ifmagazine.com/new.asp?article=4015
"Come, come, Mr. Scott. Young minds, fresh ideas. Be tolerant."
--Admiral James T. Kirk, Star Trek III

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

16.01.2007, 22:35

Original von "Stef´An"
Es gibt genug Geschichten, die man mit neuen Charakteren erzählen kann. Da braucht man keine Leichen exhumieren.
Korrekt!!!
Ich habe nichts gegen Prequels... ...Aber eine Geschichte zu erzählen, wie sie sich alle das erste Mal trafen ...tut nicht Not.
Ohh da fällt mir was ein, wo Shatner und Nimoi und Takai u.a. Altstars noch mitspielen könnten - man siedelt die Handlung noch VOR Archer an, ggf. sogar VOR "First Kontakt" und sie spielen alle ihre Serienvorfahren... Shatner ist Kirks (Urgroß-?)Vater, Nimoi ist Spocks Urgroßvater, denn Sarek kennt man ja...
Das könnte man dann auch noch in 10 Jahren machen, dann spielt die Handlung 1930 und die noch älter gewordenen Darsteller spielen ihre Ur- Ur- Ur-... -großeltern - gewissermaßen StarTrek als historischer Film.

Hat dann zwar mit ST eigentlich nichts mehr zutun, aber was solls? Hauptsache Shatner und die anderen können nochmal Kohle damit machen und wieder auftreten...
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

no avatar
genius_q
Beiträge: 529
Registriert: 30.01.2006, 13:47
Wohnort: Earth

17.01.2007, 09:15

Ich "senf" dann auch nochmal was dazu.Nur eine Idee, kein Gerücht.
Captain Archer, jetzt Admiral, übergibt die "U.S.S.Yorktown"(der von Roddenberry ursprüngliche gewählte Name der späteren Enterprise 1701)an den jungen Captain April(den bisher ja keiner gesehen hat oder?)der dann mit völlig neuer Crew, außer "T´Pol", das Universum unsicher, oder auch sicherer macht.Vielleicht könnten die "Xindy" noch eine Rolle dabei haben.

Edit: Vielleicht Interessiert euch das und dasoder das
"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit." Sergej Koroljow Erbauer des ersten Sputnik

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

15.02.2007, 17:25

Hmm, jetzt wird es interessant! Habe gerade das gelesen.

http://www.aintitcool.com/?q=node/31580

Auch wenn es noch keine Zeit gibt, falls sich beide Termine überschneiden sollten (weil Paramount mal wieder nicht in die Puschen kommt), dann wüsste ich welches Projekt ich lieber machen würde und das wäre sicher nicht Star Trek. ;) Naja zwar alles noch ungelegte Eier aber zumindest interessant. Wobei ja neulich bekannt wurde, dass Abrams ohnehin nicht Regie führen würde in Star Trek XI. Nur nehmt nicht wieder ´Cutter´ Stuard Baird als Regiesseur. Der hat ja nu mal gar nichts getaugt.
Hier noch ein zweiter Link: (sorry wieder mal alles in englisch - da sitzt man näher an den News).

http://movies.ign.com/articles/764/764210p1.html
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

17.02.2007, 11:45

Auch wenn es noch keine Zeit gibt, falls sich beide Termine überschneiden sollten (weil Paramount mal wieder nicht in die Puschen kommt), dann wüsste ich welches Projekt ich lieber machen würde und das wäre sicher nicht Star Trek. ;)
häää?? Habe leider wieder nix kapiert auf der Seite :(
Gibts das auch in Stichpunkten auf dt.??
Naja zwar alles noch ungelegte Eier aber zumindest interessant. Wobei ja neulich bekannt wurde, dass Abrams ohnehin nicht Regie führen würde in Star Trek XI.
Nicht? Was macht der denn dann? Also irgendwie war ich jetzt ne Woche nicht online und schon regiert jemand anderes die Welt... - was ist denn da jetzt wieder passiert bzw. los??
Nur nehmt nicht wieder ´Cutter´ Stuard Baird als Regiesseur.
Sagt mir gar nix...
Der hat ja nu mal gar nichts getaugt.
Ok, wenn Du das so sagst?!?!?!
Hier noch ein zweiter Link: (sorry wieder mal alles in englisch - da sitzt man näher an den News).
Gibts denn jetzt wenigstens halbwegs taugliche Webseiten-Übersetzer???
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

17.02.2007, 13:15

Nein, es gibt noch keine sinnvollen Übersetzer. Zumnidest keine elektronischen. Somit die Kurzform für alle die mit Englisch nichts anfangen können.

Kurzum geht es darum dass J.J.Abrams den ´Dark Tower´ von Stephen King verfilmen soll. Kurz vorher soll bekannt geworden sein, dass J.J. die Regie in Star Trek XI doch nicht übernehmen wird - sonder an einem anderen Paramount Projekt arbeiten wird. Allerdings ist nicht klar welches das ist, momentan heisst das Teil angeblich ´Cloverfield´. Er wird jedoch weiterhin Producer bei Film Nr. 11 bleiben.

Anscheinend liebt King ´Lost´ und Abrams den ´Dark Tower´. Es ist allerdings noch unklar - ob daraus ein Film, mehrere Filme eine Mini-Series oder sonst was wird.
Allerdings sind das momentan auch noch Gerüchte. Also erst mal abwarten was diesbezüglich noch kommt.

Zu deinen Fragen, Frage 1 und 2 dürften mit dem oberen Absatz abgehandelt sein.

Zu Frage 3: Stuart Baird, ist eigentlich ein Cutter, hat aber aus unerfindlichen Gründen die Regie von ´Nemesis´ bekommen, anscheinend ist er jetzt wieder im alten Geschäft, denn bei ´The Prestige´ wurde er wieder als Cutter geführt.
Und über die IMHO dürftige Leistungen des Regisseurs von ´Nemesis´ habe ich mich schon ausreichend ausgelassen. ;)

Letzte Frage: siehe oben. ;)
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

no avatar
Grobi
Beiträge: 32
Registriert: 10.07.2006, 19:22

20.02.2007, 08:06

oh nein ... es gibt also schon gerüchte zur verfilmung des "dark tower" von stephen king. oh man ... den kann man nicht verfilmen. nicht ohne einen 30h-film draus zu machen.
ich glaube das dies ein fehler werden wird....

no avatar
Dax [10044]
Beiträge: 364
Registriert: 08.08.2002, 22:01
Wohnort: Hamburg

20.02.2007, 11:11

Das haben viele bei den "der Herr der Ringe" auch schon gesagt. Trotzdem sind die Filme gut geworden. Einfach mal abwarten.
"What you have are bullets, and the hope that when your guns are empty I´m no longer be standing, because if I am you´ll all be dead before you´ve reloaded."

no avatar
spezies-8472
Beiträge: 1207
Registriert: 12.06.2003, 18:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

20.02.2007, 11:42

Original von "Dax"
Das haben viele bei den "der Herr der Ringe" auch schon gesagt. Trotzdem sind die Filme gut geworden. Einfach mal abwarten.
Würde ich auch sagen - allerdings muss ich mal sagen - THE STAND (ich habe das Buch noch nicht gelesen *schäm*) als Film finde ich trotz der 6 Stunden Dauer nicht langweilig oder öde.
Es kommt einfach darauf an, welcher Regisseur, Produzent und welche Crew das Ganze verfilmt.
Und wenn man statt des Spielfilms ne Miniserie draus macht - na ja, wenn sie gut wird, warum nicht??

Apropos Miniserie - was ist eigentlich aus 4400 geworden??
Megahype und jetzt luftleerer Raum?? Ok, ist OT - sorry ;)

Allerdings finde ich es merkwürdig, wie Abrams zuerst als DER RETTER des ST-Universums schlechthin hingestellt wird, weil er ja so "geniale" Filme, wie MI:3 gedreht hat und jetzt springt er vermutlich einfach so ab?!?!
Na vielleicht lockt ja mehr Geld bei Dark Tower???

Danke für die Infos @ Phoebe J.!!! :))

So und jetzt muss ich erst mal weiter den Rchner reparieren...
- [FONT=comic sans ms]Die Lichtgeschwindigkeit ist bekannt. - Aber mit welcher Geschwindigkeit breitet sich Dunkelheit aus?[/FONT] -

no avatar
Phoebe J.
Beiträge: 4371
Registriert: 10.06.2003, 00:19
Wohnort: Bayern

20.02.2007, 12:49

@Grobi: Wer spricht denn von 1. Spielfilm? *g* Ich denke das wird ähnlich wie bei ´Kingdom Hospital´ eine Staffel geben. Denn allzu viel kann man nicht weglassen ohne dass es total sinnentstellt wird. ;)

Was den ´ST-Retter´ Abrams angeht: naja wenn Paramount ihn holt und ihm dann lieber ein anderes Projekt gibt... verständlich dass er annimmt, ich meine Abrams ist kein ST-Fan oder so davon überzeugt dass er nicht offen für anderes wäre. Die wollen doch einfach nur nen bekannten Namen irgendwo im Producer Feld stehen haben, der ziehen könnte. Ob der dann tatsächlich auch seine Finger im Spiel gehabt haben muss, ist eine ganz andere Frage. *g*

Was ´The Stand´ angeht, die Verfilmung war... nett. Sie kommt nicht ans Buch ran und vieles ist herausgelassen worden. Unter anderem war es ein Fehler zu ABC damit zu gehen. Denn dieser Sender lässt alle Szenen die etwas pikanter (in Hinsicht auf Gewalt) sind, draussen. Und ABC hat auch solche furchtbaren Filme wie ´Haus der Verdammnis´ verbrochen, auch eine Romangrundlage von King. Man würde sich wünschen dass man für den ´Dark Tower´ etwas mehr Geld zur Verfügung stellen würde (nichts gegen Gary Sinise, aber manche Darsteller in ´The Stand´ waren schon etwas daneben) und mehr auf die Qualität achtet. Und auch dort gibt es heftige Szenen, die aber für die Handlung wichtig sind, die kann man nicht einfach ABC-like außen vor lassen.

Als Darsteller für den Gunslinger wird übrigens Hugh Laurie (Dr. Gregory House) gehandelt, allerdings denke ich mal dass , wenn der ´Dark Tower´ verfilmt werden soll (soll bis 2010 der Fall sein) dass dieser noch mit seiner Serie ´House M.D. ´ beschäftigt sein wird und daher dann doch ein andere Kandidat genommen wird.

Ich liebe Gerüchte. *gg* Zumindest manche. Und vor allem NEUE! *g*

@Dax: Bitte schön, gern geschehen! Und jetzt reparier mal schön weiter bis der Rechner dir wieder gehorcht! ;)
Mal:Do you know your job, little one?
River:Do you?
(Firefly)


Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast