Star Trek Xi

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46249
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

30.12.2009, 21:27

@Maschinenfresserchen:

Im OSTFC-Board wurde jeder verissen, der nicht vom
Film begeistert war.. ;) :D

no avatar
Maschinenfresserchen
Beiträge: 32
Registriert: 30.12.2009, 03:14
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

30.12.2009, 21:33

Glaub ich gern..
Naja aussagekräftig war mein Post sowieso nicht, ich bin TNG Fan, und allerhöchstens noch TOS und DS9 und weiss nicht ich kann mich mit so neumodischen ST Filmen nicht anfreunden die haben null Charme.
Die Charakter fand ich auch nicht grad sonderlich toll.
Bin beim Anblick der Optischen Waffe die sich in diesem Sektor Avatar schimpft, mit Warp 9 in eine alternative Dimension geflohen und seither gefangen, zwischen Hornhautkrümmung und der Ewigkeit
Bild

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46249
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

31.12.2009, 16:24

Es ist modern gedehtes, bildgewaltiges SciFi-Kino. Schnelle
Bilder, giganitische Tricks.

Aber eben eine Spur zu schnoddrige Dialoge, viel Überheb-
lichkeit und Pathos. Und einige Unsinnigkeiten die ich
auch für eine eigenständige Zeitlinie nicht akzeptieren
kann: Ein 17-jähriger Fähnrich Chekov (wann hat der seine
3 Jahrige Auslbildung begonnen, mit 14? - ich hatte schon
mit Wesley Crusher als Wunderkind das auf Anhieb ein Schiff
der Galaxy-Klasse fliegen konnte in TNG so meine Probleme)
oder eben einen unreifen, überheblichen Kadetten der am
Ende gleich mal auf den Sitz des Captains des Flagschiffes
katapultiert wird..

Ganz zu schweigen das sich mir die Frage stellt wie eine
Minuten vor der Geburt stehende Frau ihren Mann auf die
gefährliche Reise in den Weltraum begleitet, statt ihr
Kind (wie im Original) in Riverside zur Welt zu bringen..

Man kann das Ganze mögen, oder eben nicht (kritikfrei).

no avatar
onkelsam
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.2010, 16:10

25.01.2010, 23:56

So ich als Neuankömmling und langjähriger Star Trek Fan muss den meisten hier Recht geben.
Für mich persönlich auch der schlechteste von den bisher 11 Filmen.
Nichts gegen den Regiseur persönlich aber man sollte meiner Meinung nach jemanden nehmen, der sich mit der Materie auskennt bzw. "involviert" ist.

Nichts für ungut

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

26.01.2010, 00:45

Da hast du vieleicht recht, aber da hast du dann das Problem das er der dann einen Film drehen würde der nicht so einen guten Umsatz gemacht hätte, und damit den endgültigen Tod von Star Trek verursacht hätte.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46249
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

26.01.2010, 07:35

@Michael:

Bei allen kritischen Bemerkung die ich (aus inhaltlicher
und auch aus dialogtechnischer Sicht) hier gemacht habe
muss man auch sagen es war ein (finanziell) sehr erfolg-
reicher Film. Es gibt viele die kaum erwarten können wie
es ´weiter geht´. Es kann was Großes draus werden, aber
es gibt auch die Gefahr das es nach dem 3. Teil mit dem
Interesse (vor allem aus den Kreisen der Neu-Fans) zu
Ende geht. Mir fallen auf Anhieb 5 oder 6 Filme ein, die
mit der Nr. III endeten..

no avatar
onkelsam
Beiträge: 9
Registriert: 22.01.2010, 16:10

26.01.2010, 17:47

@Michael

Wie kommst du darauf?
Das kann doch gar nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Hab den Film auf Blue Ray mit Leuten angeschaut die ein bisschen Ahnung von Star Trek haben aber jetzt keine richtigen Trekkis sind.

Alle waren sich einig, das der Film viel zu verwirrend und kompliziert ist und das sie diesen Film nicht als besonders toll einstufen würden.

Nichts für ungut

Benutzeravatar
Michael Wichert
Beiträge: 1314
Registriert: 27.09.2006, 17:47
Wohnort: Berlin

26.01.2010, 22:09

Weil die anderen Star Trek Filme und damit meine ich Nemesis und der Aufstand und sogar Treffen der Generationen wohl nicht so ganz die Erwartungen erfüllt haben. (Geldlich gesehen) Die Fans (zu denen Zähle ich mich auch) fanden die Filme gut aber das hat nicht ganz gereicht um die Einnahmen zu bringen die erwartet würden. Was aber bei Star Trek XI so ist da würden die Erwartungen erreicht wenn nicht sogar überschritten. Und das ist alles was bei Paramount zählt.

Benutzeravatar
zimmerer
Beiträge: 36468
Registriert: 03.02.2009, 12:57
Wohnort: Österreich

27.01.2010, 09:51

Also da kann ich dem Michael nur zustimmen:
Das einzige was zählt, ist das Geld. Aus jenem Grunde wurde der Film gemacht und eben DAS soll er einbringen....
Paramount ist auch nur eine Firma wie jeder Aldi, Saturn, etc...
Vergesst das nicht.....

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 46249
Registriert: 03.04.2003, 12:06
Wohnort: Dessau-Roßlau

27.01.2010, 11:31

..und das gilt für alle Filme. ;)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste